Sie sind hier

Was tun bei einem Stromausfall?

GUT ZU WISSEN
Auf Stromliste können Sie ohne großen Aufwand Ihren Stromanbieter vergleichen und wechseln.
Finden Sie jetzt den Stromanbieter, der zu Ihnen passt!

Wechseln Sie Ihren Energieanbieter und sparen Sie Stromkosten! Rufen Sie uns unter
0720 1155 70 an (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder lassen Sie sich kostenlos zurückrufen. Wir vergleichen die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie. Gerne übernehmen wir auch die Stromanmeldung oder den Wechsel für Sie - selbstverständlich kostenlos!

Frau Fragezeichen

Informieren Sie bei einem Stromausfall Ihren Netzbetreiber

Was ist das richtige Verhalten bei einem Stromausfall? Das ist eine Frage, die man sich im Alltag eigentlich nicht besonders oft stellt. Spätestens jedoch, wenn auf plötzlich der Fernseher und/oder die Lichter beim abendlichen Zusammensein ausgehen, muss man sich zwangsläufig mit dem Thema auseinandersetzen. Damit Sie sich aber nicht ganz im Stich gelassen fühlen, haben wir hier für Sie die wichtigsten acht Regeln angeführt, um die ominöse Frage zu beantworten: Was tun bei einem Stromausfall?

 Stromausfall-Kein Notfall!

Kein Grund zur Panik – Regel Nummer eins: Ein Stromausfall ist kein Notfall. Sie brauchen daher nicht die Polizei oder die Feuerwehr anrufen. Beide können Ihnen hierbei nicht helfen. Bei größeren Ausfällen kann es schnell passieren, dass Polizei und Feuerwehr mit Anrufen überrumpelt werden, dabei sollte die Leitung für tatsächliche Notrufe freigehalten werden.

 Ruhe bewahren und Umgebung analysieren

Stattdessen checken Sie erstmal die Lage. Schauen Sie aus dem Fenster, fragen Sie die Nachbarn und versuchen Sie zu eruieren, wer alles betroffen ist.

 Alternative Lichtquellen aktivieren

Schalten Sie Taschenlampen und zünden Sie Kerzen an, damit Sie nicht im Dunkeln stürzen. Bestenfalls haben Sie in weiser Vorraussicht Taschenlampe und Kerzen an eine leicht erreichbare Stelle gelegt und achten Sie vor allem bei der Taschenlampe darauf, dass sie immer volle Batterien mit funktionstüchtigen Batterien ausgestattet ist.

 Verletzungsgefahren eindämmen und Elektrogeräte abstecken

Stecken Sie potentiell gefährliche Elektrogeräte (Bügeleisen, Herd, Mixer, Werkzeuge, etc...) sowie alle sensiblen elektronischen Geräte (Laptop, Fernseher, etc...) aus. So schützen Sie nicht nur sich sondern auch Ihre Mitbewohner und Ihre Lieblings-Gadgets.

 Sicherung rein - Strom (hoffentlich) an

Wenn nur Ihre Wohnung betroffen ist, dann reicht es im Normallfall aus, einfach die Sicherung wieder reinzugeben. Dafür müssen Sie nur zum Sicherungskasten gehen und die Sicherungen, die rausgesprungen sind, wieder „reindrücken“. Es kann möglich sein, dass Sie zu viele elektronische Geräte an ein Stromnetz angesteckt haben. Dann müssen Sie ganz vorsichtig ein Gerät nach dem anderen wieder reinstecken bis die Sicherung wieder rausspringt. Dann wissen Sie wer der Missetäter ist.

 Großflächiges Problem? - Stromausfalldienst anrufen

Wenn Nachbarn oder gar die Straße betroffen ist – ran an das Handy und sofort den Entstörungsdienst Ihres Netzbetreibers anrufen. Zur Sicherheit sollten Sie die Nummer in Ihrem Mobiltelefon eingespeichert haben, oder zu den Taschenlampen und Kerzen gelegt haben.

Wo finde ich die richtige Telefonnummer bei Stromausfall?
Sie finden die entsprechenden Telefonnummern auf unseren Netzbetreiber-Seiten. Dort sind die Kontaktdaten sowohl für den Gas- als auch Stromstörungsdienst aufgelistet.

 Kühlschrank zu - dann bleibt alles frisch

Cool bleiben ist ein Muss. Das heißt für kürzere Zeitspannen nutzt es nichts, Ihren Kühlschrank und Tiefkühler auszuräumen. Bis zu sechs Stunden kann Ihr Tiefkühler Kälte konservieren. Um die Kühlung zu optimieren empfehlen wir : Kühlschranktüre zu lassen.

 Wenn der Strom wieder fließt...

Strom fließt wieder? Umso besser. Der Alltag kann wieder beginnen: Geräte nur Stück für Stück wieder ans Netz anschließen, um nicht das Netz auf einmal zu überlasten, Lebensmittel überprüfen und gegebenenfalls Uhren nachstellen.

Die österreichischen Netzbetreiber geben sich grundsätzlich sehr viel Mühe dabei, die Stromausfälle so kurz wie möglich zu halten. Jedoch muss man immer damit rechnen, dass Stürme, Hagel und starke Regenfälle die Behebungsarbeiten bei gröberen Problemen behindern können. Was also tun, wenn der Stromausfall andauert?

Falls es doch länger dauert?

Nur für den Fall, dass es etwas länger dauern könnte, haben wir noch ein paar zusätzliche Tipps und Empfehlungen gesammelt, die im Ernstfall hilfreich sein können.

  • Wie bereite ich mich auf einen längeren Stromausfall vor?
  • Legen Sie sich einen kleinen Vorrat vollgeladene Batterien für Taschenlampen und ein batteriebetriebenes Radio zurecht. Letzteres kann extrem praktisch sein um herauszufinden, wie lange ein Stromausfall andauern kann, wenn Sie nicht Ihren Stromnetzbetreiber erreichen können.
  • Auch genügend Kerzen sollte man immer in der Wohnung haben. Somit ist Ihre Lichtversorgung nachts gesichert - und die gemütliche, leicht romantische Stimmung, die das Kerzenlicht verleiht, ist ein zusätzliches Plus.
  • Kaufen Sie ruhig einige Konservendosen ein, damit Sie etwas Essen auf Vorrat haben. Wenn Sie lieber Ihre Mahlzeiten warm zu sich nehmen, empfiehlt es sich, den Gas bzw. Campingkocher ausnahmsweise rauszuholen. Tun Sie dies jedoch bevorzugterweise nur draußen.
  • Machen Sie auch ein bisschen Ordnung tagsüber im Haus, damit Sie nachts nicht über im Weg stehende Objekte stolpern. Achtung! Es herrscht Verletzungsgefahr.

Das stromliste.at-Team hofft, dass diese Tipps hilfreich für Sie waren. Falls Sie noch irgendwelche zusätzliche Tipps für unsere User haben, freuen wir uns auf Ihre Kommentare.

Wir empfehlen Ihnen auch unseren Artikel. Was tun bei Gasgeruch? zu lesen.

Zurück zur Hauptseite

Liebe User,
Ihr Feedback ist uns wichtig. Obwohl der Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und dargestellt worden ist, nimmt stromliste.at keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Unser Team besteht aus Menschen und es kann immer zu kleinen Ausrutschern kommen. Feedback ist erwünscht! Bitte richten Sie jegliche Anmerkungen und Ergänzungen via E-Mail an content@selectra.at. Vielen Dank für Ihren Beitrag.

Teilen auf Facebook  Teilen auf Twitter  Teilen auf Google+