Sie sind hier

Wie hoch ist der durchschnittliche Gasverbrauch in Österreich?

GUT ZU WISSEN
Auf Stromliste können Sie ohne großen Aufwand Ihren Stromanbieter vergleichen und wechseln.
Finden Sie jetzt den Stromanbieter, der zu Ihnen passt!

Wechseln Sie Ihren Energieanbieter und sparen Sie Gaskosten! Rufen Sie uns unter
0720 1155 70 an (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder lassen Sie sich kostenlos zurückrufen. Wir vergleichen die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie. Gerne übernehmen wir auch die Stromanmeldung oder den Wechsel für Sie - selbstverständlich kostenlos!

Verbrauchen Sie mehr oder weniger Gas als der Rest? Der folgende Artikel illustriert den durchschnittlichen Gasverbrauch in Österreich und zeigt welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Darüber hinaus informieren wir Sie, wie Sie auch bei hohem Verbrauch durch einen Wechsel sparen können.

Wie hoch ist der durchschnittliche Gasverbrauch

Gasherd Flamme

Ist ihr Gasverbrauch im Vergleich zu hoch? Hier finden Sie verschiedene Orientierungswerte, um sich selbst besser einschätzen zu können. Dabei spielt die Wohnungsgröße eine ausschlaggebende Rolle

Der Gasverbrauch eines Haushalts hängt von verschiedenen Faktoren ab. Da Gas in erster Linie zum Heizen verwendet wird, ist die Außenemparatur für den Vebrauch ausschlaggebend. Somit kann der Gasverbrauch nur über ein gesamtes Jahr durchschnittlich betrachtet werden, da es in den Sommermonaten entsprechend wärmer ist und es dadurch zu einem niedrigeren Verbrauch kommt. Betrachtet man den Verbrauch von Gas insgesamt in Österreich, so lässt sich sagen, dass sich 2015 der Gasverbrauch auf einem 20-Jahres Tief befand. Dies hatte unter anderem mit dem milden Winter zu tun. Weiters spiegelt dies einen Trend wieder, der laut Jahres E-Control Statistikbroschüre einen absinkenden Gasverbrauch im Land verzeichnet.

Weitere wichtige Faktoren, die unabhängig von der Saison sind und somit stabilere Indikatoren sind, ist die Wohnungsgröße im Quadratmetern, die Personenzahl und ob es sich um ein Haus oder eine Wohnung handelt. Anhand dieser Größen zeigt die E-Control in einem Dokument aus dem Jahr 2004 den durchschnittlichen Gasverbrauch österreichischer Haushalte.

Falls Sie mehr über den durchscnittlichen Stromverbrauch in Östereich wissen möchten, können Sie sich auf Stromliste weiter informieren.

Durchschnittlicher Gasverbrauch in Wohnungen

Personenzahl Größe der Wohnung in m2 Durchschnittlicher Jahresverbrauch
1-2 50 m2 7490 kWh
1-2 70 m2 10700 kWh
1-2 100 m2 14980 kWh
3+ 50 m2 8560 kWh
3+ 70 m2 11770 kWh
3+ 100 m2 16050 kWh

Quelle: E-Control, Stand: 2004

Egal wieviel Sie verbrauchen. Durch einen Wechsel können Sie Geld sparen! Rufen Sie uns unter 0720 1155 70 an (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder lassen Sie sich kostenlos zurückrufen. Wir vergleichen die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie. Gerne übernehmen wir auch die Stromanmeldung oder den Wechsel für Sie - selbstverständlich kostenlos!

Durchschnittlicher Gasverbrauch in Häusern

Personenzahl Größe der Wohnung in m2 Durchschnittlicher Jahresverbrauch in kWh
1-2 100 m2 18190 kWh
1-2 130 m2 22470 kWh
1-2 200 m2 35310 kWh
3+ 100 m2 19260 kWh
3+ 130 m2 24610 kWh
3+ 200 m2 38520 kWh

Quelle: E-Control, Stand: 2004

Je größer der Verbrauch, desto mehr kann man sich durch einen Wechsel sparen! Rufen Sie uns unter 0720 1155 70 an (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder lassen Sie sich kostenlos zurückrufen. Wir vergleichen die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie. Gerne übernehmen wir auch die Stromanmeldung oder den Wechsel für Sie - selbstverständlich kostenlos!

Standard Einschätzung des Gasverbrauchs

Im Gegensatz dazu gibt es Einschätzungen über den Verbrauch, den Energielieferanten angeben, um den zukünftigen Gasverbrauch eines neuen Kunden einstufen zu können. Da viele verschiedene Variablen Einfluss auf den Verbrauch haben können, wird auch hier die Quadratmeter-Größe der Wohnung als unabhängige Variable definiert. Die hier dargestellten Werte sind jene, die angenommen werden - der tatsächliche Verbrauch hängt von Ihrem Verhalten ab.

Stromliste bietet einen Energieverbrauchsrechner mit dem Sie sowohl Ihren Strom, wie auch Gasverbrauch berechnen lassen können.

m2 geschätzter Jahresverbrauch in kWh
30 m2 4200 kWh
50 m2 7000 kWh
70 m2 9800 kWh
100 m2 14000 kWh

Quelle: E-Control, Stand: Jänner 2016

In einem Telefonat einen günstigeren Anbieter finden und anmelden! Rufen Sie uns unter
0720 1155 70 an (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder lassen Sie sich kostenlos zurückrufen. Wir vergleichen die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie. Gerne übernehmen wir auch die Stromanmeldung oder den Wechsel für Sie - selbstverständlich kostenlos!

Gasverbrauch: Faktoren und Tipps

Gasherd Flamme

Der Verbrauch bei einem Gashherd hängt von der Personenzahl und der Nutzung der Küche ab

Einer der Hauptfaktoren, die Ihren Gasverbrauch bestimmen sind die Geräte, die Gas in Anspruch nehmen. Wenn Sie zum Beispiel zusätzlich zu Ihrer Gastherme auch mit Gas kochen, steigt Ihr Verbrauch dementsprechend (dies hängt wiederum davon ab in welchem Ausmaß in dem jeweiligen Haushalt gekocht wird). Dabei spielt natürlich auch Ihr Wärmeempfinden eine Rolle. Grundsätzlich werden 20-22 Grad für Wohnräume und 17-18 Grad Celsius für Schlafplätze empfohlen. Abgesehen von gesundheitlichen Folgen, die durch das Überheizen entstehen können, steigt auch ihr Gasverbrauch durch Überheizen Ihrer Wohnung.

Ein weiterer Faktor ist die Gebäudeisolierung. Je weniger Kälte im Winter in Ihre Wohnung eindringt und je weniger Heizwärme nach außen dringt, desto effizienter wird die eingesetzte Energie aus Ihrer Gastherme genutzt, um die Räumlichkeiten zu wärmen. Dabei können Sie durch das richtige Lüften Ihrer Wohnung bereits einen Beitrag dazu leisten, dass die Effizient beim Heizen wesentlich steigt. Sie sollten zum Beispiel nicht Ihre Wohnung durch Kippen des Fensters in der kalten Jahreszeit lüften, sondern regelmäßig Stoßlüftungen bei ausgeschalteter Heizung vornehmen. Somit heizen Sie nicht “zum Fenster hinaus” und die Wärme bleibt dort wo Sie hingehört: in Ihre Wohnung.

Gut beraten zu einem günstigeren Anbieter wechseln Rufen Sie uns unter
0720 1155 70 an (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder lassen Sie sich kostenlos zurückrufen. Wir vergleichen die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie. Gerne übernehmen wir auch die Stromanmeldung oder den Wechsel für Sie - selbstverständlich kostenlos!

Die Effizienz Ihres Heizkörpers kann auch Ihren Gasverbrauch beeinflussen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihre Heizung auch immer entlüftet ist. Die Luft in Ihrem Heizkörper kann die Zirkulation des heißen Wassers stören. Dies führt dazu, dass die Heizung nie die volle Wärme abgibt. Ein weiterer Tipp mit dem Sie sehr einfach die Effizienz Ihres Gasverbrauchs erhöhen ist das Freistellen Ihrer Heizung. Wenn sich diese hinter Möbeln, Vorhängen oder dergleichen verbirgt, werden diese Gegenstände zwar wärmer, doch ist das genau jene Wärme, die in der Raumtemperatur fehlt, die Ihnen eine wohltemperierte Atmosphäre bietet.

Weiters lassen Sie Ihre Therme regelmäßig warten und verwenden Sie einen automatischen Regler. Heutzutage gibt es auch smart solutions, die die Temperatur in jedem Raum feststellen und die Heizung je nach Einstellungen regulieren. Nichts desto trotz müssen Sie auf Zugluft achten, die Räumlichkeiten abkühlen während andere Teile der Wohnung ausreichend geheizt werden. Zugluft kann zum Beispiel durch Türschlitze gelangen. Aus diesem Grund ist eine Wohnung, die wenig Gas verbraucht nicht nur nach außen gut isoliert, sondern auch nach innen.

Wieviel kostet Gas in Ihrem Bundesland

Durch die Martkliberalisierung für Gas, gibt es keine verbindlichen Preise für ein Bundesland. Sie können Ihren Energielieferanten frei wählen, was Ihnen die Möglichkeit bietet von von günstigeren Gaspreisen zu profitieren. Hier werden die Standardtarife der Standardanbieter Ihres Bundeslandes dargestellt. Das sind jene Gastarife, die von den meisten Nutzerinnen und Nutzer am häufigsten als Gastarif bei dem Versorger anmelden, der vor der Liberasierung zusammen mit dem Netzbetreiteber als Stromverorger in der Region tätig war.

Bundesland/ Tarif Energiepreis für 15000 kWh Verbund Schlaustrom
Optima (Wien) 584,62 € 601,5 € 628,5 €
Optima Basis (Burgenland) 657,36 € 601,5 € 628,5 €
Optima Gas (NÖ) 628,8 € 601,5 € 628,5 €
Erdgas Plus (OÖ) 667,86 € 601,5 € 628,5 €
Linz GAS bis 8000 kWh/Jahr (Linz) 703,8 € 601,5 € 628,5 €
Erdgas OK (Salzburg) 606,78 € 601,5 € 628,5 €
E-Tarif Erdgas bis 40.000 kWh/Jahr (Stmk) 574,92 € 601,5 € 628,5 €
Erdgas Graz Privat (Graz) 608,4 € 601,5 € 628,5 €
Kelag Erdgas Fix (Kärnten) 601,2 € 601,5 € 628,5 €
Tarif BASIS (Klagenfurt) 660,24 € 601,5 € 628,5 €
Erdgas Standard (Tirol) 539,76 € 601,5 € 628,5 €
Erdgas Standard (Vbg) 919,44 € 601,5 € 628,5 €

Preise ohne Netzgebühren, Steuern und Abgaben und excl. Umsatzsteuer. Stand: Jänner 2017. Keine Gewähr für eventuelle Übertragungsfehler

Profitieren Sie von der Marktliberaliseurung und melden Sie sich um Beispiel bei Verbund oder Schlaustrom an! Rufen Sie uns unter
0720 1155 70 an (Mo-Fr von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif) oder lassen Sie sich kostenlos zurückrufen. Wir vergleichen die Angebote und finden einen günstigeren Tarif für Sie. Gerne übernehmen wir auch die Stromanmeldung oder den Wechsel für Sie - selbstverständlich kostenlos!

Liebe User,
Ihr Feedback ist uns wichtig. Obwohl der Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und dargestellt worden ist, nimmt stromliste.at keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Unser Team besteht aus Menschen und es kann immer zu kleinen Ausrutschern kommen. Feedback ist erwünscht! Bitte richten Sie jegliche Anmerkungen und Ergänzungen via E-Mail an content@selectra.at. Vielen Dank für Ihren Beitrag.

Teilen auf Facebook  Teilen auf Twitter  Teilen auf Google+