Gluehbirne
Gluehbirne

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr.

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr.

Gluehbirne
Gluehbirne

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. Alternativ:

Energiesparen mit 17 Tipps fürs Zuhause & 8 fürs Office!

Energie sparen: Blaues Haus mit Sparschwein und Geldmünzen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie kleine Veränderungen in jedem Haushalt oder am Arbeitsplatz eine große Wirkung auf Ihren Energieverbrauch oder sogar die Umwelt haben können? Es gibt zahlreiche Tipps zum Energiesparen zu Hause oder am Arbeitsplatz, angefangen bei kleinen Gewohnheiten im Alltag bis hin zu großen Investitionen. Im folgenden Artikel finden Sie nützliche Infos rund um das Thema Energiesparen.


GUT ZU WISSEN
Auf Stromliste können Sie ohne großen Aufwand Ihren Stromanbieter vergleichen und wechseln.
Finden Sie jetzt den Stromanbieter, der zu Ihnen passt!

17 Tipps fürs Energiesparen im Haushalt

Grüne Glühbirne

Sie müssen sich auch bewusst machen, wie Sie Ihre Energie verwenden, wo sie verschwendet wird und wie sie im Alltag effektiver und effizienter genutzt werden kann. Hier sind einige wichtige Tipps, die Ihnen helfen, Energie im Haushalt zu sparen und effizienter zu sein.

  1. Wechseln Sie Ihre Glühbirnen gegen LEDs aus.
  2. Waschen Sie Ihre Kleidung wenn möglich in kaltem Wasser.
  3. Dichten Sie Ihr Haus ab. Durch das Abdichten von Rissen, Spalten und undichten Stellen sowie durch zusätzliche Isolierung können Sie bis zu 10 % der Heiz- und Kühlkosten einsparen.
  4. Tauen Sie Ihren Kühl- und Gefrierschrank ab, bevor die Eisschicht einen halben Zentimeter dick ist, um sicherzustellen, dass Ihre Geräte effizient arbeiten.
  5. Schließen Sie in den wärmeren Monaten Jalousien, Rollos und Vorhänge auf der Sonnenseite Ihres Hauses, um die Temperatur in Ihrem Haus kühler zu halten und die Arbeit Ihrer Klimaanlage zu verringern. Öffnen Sie in den kühleren Monaten die Jalousien, damit die Sonne Ihr Haus erwärmen kann.
  6. Schauen Sie beim Backen nicht in den Ofen! Jedes Mal, wenn Sie hineinschauen, kann die Temperatur um 25 Grad sinken, so dass Ihr Ofen mehr Energie verbraucht, um die Temperatur wieder zu erhöhen.
  7. Verwenden Sie, wenn möglich, natürliches Licht.
  8. Kühl- und Gefrierschränke arbeiten am effizientesten, wenn sie voll sind. Halten Sie also Ihren Kühlschrank und Ihr Gefrierfach so voll wie möglich (Achten Sie darauf, sie nicht zu überfüllen, da dies die Luftzirkulation beeinträchtigt wird).
  9. Stellen Sie die Temperatur Ihres Kühlschranks auf die vom Hersteller empfohlene Temperatur ein, um übermäßige Kühlung und Energieverschwendung zu vermeiden.
  10. Lassen Sie die Ventilatoren in Bad und Küche nicht länger als nötig laufen. Sie ersetzen die Innenluft durch Außenluft.
  11. Tauschen Sie Ihre Fenster aus. Wenn Ihr Haus Einfachglasfenster hat, sollten Sie diese durch energieeffizientere Fenster ersetzen oder Sonnenschutz- oder Tönungsfolien anbringen.
  12. Installieren Sie ein programmierbares Thermostat, das die Temperatur automatisch nach Ihrem Zeitplan einstellt.
  13. Schalten Sie das Licht aus, wenn es nicht gebraucht wird. Auf die Beleuchtung entfallen etwa 12 % der Stromrechnung eines typischen Haushalts.
  14. Schalten Sie nicht genutzte Geräte aus. Geräte wie Fernsehgeräte oder intelligente Lautsprecher verbrauchen Energie, die als "Phantomlast" bezeichnet wird. Dies ist unsichtbare Energie, ohne dass die Nutzer dies unbedingt bemerken.
  15. Stellen Sie Ihre Haushaltsgeräte auf effiziente Geräte um. Sie können Energie sparen, indem Sie die energieintensivsten Geräte wie Trockner und Kühlschrank durch effizientere Modelle ersetzen.
  16. Verwenden Sie Smart Meter. Ein Smart Meter hilft Ihnen dabei, auf Ihren Stromverbrauch zu achten. Zusätzlich hilft dieser Ihnen dabei, Energie im Haushalt und die damit verbundenen Kosten zu sparen.
  17. Kochen Sie mit geschlossenem Deckel. Wenn Sie mit Deckel kochen, können Sie die den Wasserverbrauch sowie Kochzeit deutlich verringern.

Energiesparen Heizung: Beim Heizen weniger Energie verbrauchen!

Gelbe Heizung

Mehr als die Hälfte unserer Energierechnungen entfallen auf Heizung und Warmwasser. Es ist wirklich wichtig, Ihre Heizgewohnheiten zu überprüfen und zu sehen, ob es kleine Änderungen gibt, die Sie vornehmen können, damit Sie mit Ihrer Heizung Energie sparen können.

  1. Drehen Sie Ihr Thermostat herunter. Schon ein Grad weniger kann Ihnen viel Euro pro Jahr sparen. Stellen Sie eine Zeitschaltuhr an Ihrem Thermostat ein, so dass die Heizung nur dann eingeschaltet wird, wenn Sie diese brauchen.
  2. Drehen Sie die Vorlauftemperatur der Heizung herunter. Wenn Sie die Vorlauftemperatur an Ihrem Kombikessel von 80℃ auf 60℃ absenken, können Sie schon mehrere Euros im Jahr sparen. Wenn Sie die Vorlauftemperatur an Ihrem Kombikessel senken, verringert sich der Energieverbrauch des Kessels, ohne dass sich die Temperatur in Ihrer Wohnung verringert.
  3. Heizen Sie keine leeren Räume. Mit individuellen Heizkörperthermostaten können Sie die Temperatur in jedem Raum entsprechend anpassen.
  4. Halten Sie die Türen zwischen benachbarten Räumen geschlossen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass die Wärme entweicht.
  5. Lassen Sie Ihre Heizung jeden Tag eine Stunde weniger laufen. Selbst wenn Sie jeden Tag ein wenig weniger Energie verbrauchen, können Sie langfristig viel Geld sparen.
  6. Entlüften Sie Ihre Heizkörper. Eingeschlossene Luft kann die Effizienz Ihrer Heizkörper beeinträchtigen, so dass sie sich langsamer erwärmen.
  7. Halten Sie die Wärme im Haus. Wenn Sie abends Ihre Jalousien oder Vorhänge schließen, können Sie den Wärmeverlust um bis zu 17 % verringern. Achten Sie darauf, dass Ihre Vorhänge nicht die Heizkörper verdecken.
Gluehbirne
Gluehbirne

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr.

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr.

Gluehbirne
Gluehbirne

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. Alternativ:

8 Tipps zum Energiesparen am Arbeitsplatz

Frau am Arbeitsplatz

Das Wichtigste an einem Arbeitsplatz ist die Verfügbarkeit von Strom und dessen Verwaltung. Um ein nachhaltiges Arbeitsumfeld zu schaffen, können energiesparende Techniken Ihrem Unternehmen helfen. Im Folgenden finden Sie Tipps zum Energiesparen am Arbeitsplatz.

 Stellen Sie Regeln für das Ausschalten von Strom und Licht auf

Ein Büro, in dem die Computer im Standby-Modus laufen und das Licht eingeschaltet ist, verbraucht sehr viel Strom. Um sicherzustellen, dass diese Richtlinien befolgt werden, könnten Sie Aufkleber an den Stromschaltern und in den Büros anbringen, um Ihre Mitarbeiter daran zu erinnern, die Beleuchtung und die Computer am Ende des Arbeitstages auszuschalten.

 Sparen Sie bei Heizung und Kühlung

Der Bedarf an Heizung und Kühlung ist an verschiedenen Arbeitsplätzen unterschiedlich hoch, z. B. muss im Sommer möglicherweise mehr gekühlt als geheizt werden. Um den Stromverbrauch zum Kühlen oder Heizen des Arbeitsplatzes zu senken, könnten Sie mehr Fenster einbauen oder die Klimaanlage um ein paar Grad herunterdrehen. Um im Winter Energie zu sparen, könnten Sie Isoliermaterial einsetzen, um die Wärme im Gebäude zu halten und die Heizkosten zu senken.

 Umstellung auf Laptops

Die Verwendung von Laptops anstelle von Desktops-PCs am Arbeitsplatz würde den Stromverbrauch um bis zu 50 % senken. Außerdem könnten Sie für Ihre Mitarbeiter kleinere Monitore anschaffen, da diese nicht so viel Strom verbrauchen wie die größeren Geräte. Sie könnten auch die Anzahl der Drucker in den Büros reduzieren und stattdessen einen Drucker für viele Mitarbeiter verwenden oder Tintenstrahldrucker anstelle von Laserdruckern einsetzen, da diese weniger Energie verbrauchen.

 Umstellung auf LED-Lampen

Es ist eine unwiderlegbare Tatsache, dass die Beleuchtung einen kolossalen Anteil an Ihrer Energierechnung hat. Die Verwendung von Glühbirnen oder Halogenlampen kostet Sie mehr Geld als die Umstellung auf LED-Beleuchtungstechnik. Diese Beleuchtungstechnik verbraucht nur einen Bruchteil der Energie im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen.

 Maximieren Sie die natürliche Beleuchtung

Da die Verwendung von Leuchtstoffröhren sehr lästig ist, sollten Sie auf natürliches Licht umsteigen. Das könnte Sie dazu zwingen, zusätzliche Fenster in den Büros oder Oberlichter einzubauen, aber es würde sich für Sie doppelt lohnen. Am besten wäre es, wenn Sie Ihre Mitarbeiter dazu anhalten, tagsüber das Licht auszuschalten, die Vorhänge und Jalousien zu öffnen und das Licht erst dann einzuschalten, wenn es zum Arbeiten zu dunkel ist.

 Steigen Sie auf effizientere Geräte um

Bei alten Kühlschränken und Druckern schießen die Betriebskosten oft in die Höhe, weil sie unverhältnismäßig viel Energie verbrauchen. Steigen Sie auf energieeffiziente Geräte um und kaufen Sie beispielweise nicht zwei große Kühlschränke, wenn ein mittelgroßes Gerät für Ihr Unternehmen ausreicht.

 Investieren Sie in eine Solaranlage

Die Installation eines solaren Warmwasser- und Stromversorgungssystems ist ein revolutionärer Schritt, um die hohen Energierechnungen und Ihr Wasserabrechnungssystem in den Griff zu bekommen. In Anbetracht der Preise für Solarmodule ist es lohnenswert, diese zu installieren und Elektrizität für Ihr Unternehmen selber zu produzieren. Das Beste daran ist, dass überschüssiger Strom an das Stromnetz zurückverkauft werden kann und Ihr Unternehmen daran zusätzlich verdient.

Kennen Sie die Photovoltaik Förderung? Photovoltaikanlagen Betreiber können einen Förderungszuschuss beantragen. Informieren Sie sich im folgenden Artikel genauer: Photovoltaik Förderung

Warum sind Energieeffizienz und Energieeinsparung so wichtig?

Weltkugel in Händen

Der wichtigste Aspekt von Energieeffizienz und Energieeinsparung sind die positiven Auswirkungen auf die Umwelt und auch auf Ihren Geldbeutel. Sie reduzieren nicht nur die Schadstoffe aus fossilen Brennstoffen, sondern verringern auch die Notwendigkeit, die Erschließung zusätzlicher natürlicher Ressourcen auszuweiten.

Die Brennstoffquellen sind nicht immer erneuerbar. Umso weniger verbraucht wird, desto länger kann diese Ressourcen erhalten werden. Mit der Verbesserung Ihrer Energieeffizienz, verringern Sie den übermäßigen Energieverbrauch und sparen dabei Geld. Abgesehen von den positiven Auswirkungen auf die Umwelt und den Vorteilen für die Gesundheit des Einzelnen profitieren Hausbesitzer unter anderem durch:

  • Gesündere Luftqualität in Innenräumen
  • Geringere Energiekosten

Was ist Energieeffizienz? Energieeffizienz ist definiert als die optimale Nutzung von Energie, um die gleiche Leistung zu erzielen, die auch mit einer weniger effizienten Methode hätte erzielt werden können.

Wie hilft Energiesparen unserer Umwelt?

Indem wir den Energieverbrauch in unserem Haus reduzieren, verringern wir die Nachfrage nach Energie, die zu schädlichen Emissionen wie Kohlendioxid führen kann. Aus diesem Grund wird Energiesparen oft als "Verringerung des CO2-Fußabdrucks" bezeichnet. Umso mehr Energie verbraucht wird, desto mehr Treibhausgasemissionen entstehen, als die Erdatmosphäre aufnehmen kann. Dies wiederum führt zu instabilen Temperaturen, Klimawandel und Luftverschmutzung, welche unserem Planeten und unserer Gesundheit schadet.

Stromverbrauch verstehen & senken

Sie wollen Ihre Stromrechnung drosseln? Unsere Energieexperten beraten Sie, um Ihren Stromverbrauch zu senken. Rufen Sie kostenlos an, Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. 0720 1155 70

Aktualisiert am