Was ist die Strompreisbremse und wie funktioniert diese?

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Blaue Frau mit Lupe schaut auf gelbe Münzen

Die Energiekrise hat auch in Österreich spürbare Auswirkungen auf den Strommarkt gehabt. Steigende Rohstoffpreise, Knappheit an Energiequellen und geopolitische Spannungen haben zu einer besorgniserregenden Preisspirale bei Strom geführt. Als Reaktion darauf hat die österreichische Regierung die sogenannte "Strompreisbremse" eingeführt, um Verbraucher/innen vor den exorbitanten Strompreisen zu schützen und die Energieversorgung zu stabilisieren. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr zur Strompreisbremse Österreich und dem Strompreisbremse Rechner.

Stromrechnung drosseln

Ihre Rechnung ist zu hoch? Das muss nicht so sein!

Auf unsere Energieexpert/innen ist Verlass: Sie finden Sparpotenzial und einen preiswerten Tarif!

Ihre Rechnung ist zu hoch? Das muss nicht so sein!

Auf unsere Energieexpert/innen ist Verlass: Sie finden Sparpotenzial und einen preiswerten Tarif! Einfach Stromliste anrufen und Kosten sparen!

Stromrechnung drosseln

Ihre Rechnung ist zu hoch? Das muss nicht so sein!

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. Alternativ: Rückruf anfragen

Was ist die Strompreisbremse?

Frau denkt über Strompreisbremse nach

Die Strompreisbremse ist eine gesetzliche Maßnahme, die darauf abzielt, die Strompreise auf ein bestimmtes Niveau zu begrenzen, um die finanzielle Belastung für Haushalte und Unternehmen zu verringern. Sie wurde eingeführt, um den Strompreisanstieg während der Energiekrise zu kontrollieren und eine erschwingliche Energieversorgung für die Bevölkerung zu gewährleisten.

Wie ist eigentlich die Strompreiszusammensetzung? Sie würden gerne mehr über die Zusammensetzung Ihres Strompreises und den gesamt Stromkosten erfahren? Alles rund um das Thema Strompreiszusammensetzung finden Sie im folgenden Artikel: Strompreiszusammensetzung

Funktionsweise der Strompreisbremse

Mann mit Fernglas auf Leiter

Die Strompreisbremse setzt eine Obergrenze für den Strompreis fest, die von den Energieversorgern nicht überschritten werden darf. Die Strompreisbremse ist dabei gestaffelt für die Strompreise. Die Staffelung bedeutet, dass der Strompreis für verschiedene Verbrauchsmengen unterschiedlich gestaltet ist.

In der Regel gibt es einen bestimmten Basisverbrauch, für den ein festgelegter Zuschuss gewährt wird. Über diesen Basisverbrauch hinaus gelten dann unterschiedliche Preise je nach Energietarif und Energieversorger. Der Strompreis wird durch einen Stromkostenzuschuss für einen Basisverbrauch von 2.900 kWh mit einem Nettopreis von zehn Cent pro kWh ausgeglichen und automatisch von der Rechnung abgezogen..

Die Strompreisbremse senkt die Ausgaben für die grundlegende Stromversorgung. Jeder Haushalt oder Zählpunkt kann jährlich bis zu 2.900 kWh Strom mit einer maximalen Förderung von 30 Cent pro Kilowattstunde (kWh) erhalten. Die exakte Höhe des Zuschusses für die Stromkosten hängt von Ihrem derzeitigen Energiepreis (in Cent pro kWh) ab.

Was ist der Durchschnittsverbrauch im Haushalt? Der durchschnittliche Stromverbrauch eines Haushalts in Österreich liegt normalerweise bei etwa 2.900 bis 3.500 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr. Dieser Wert kann jedoch je nach Haushaltsgröße, Wohnsituation, Energieeffizienz der Geräte und individuellen Gewohnheiten variieren. Im folgenden Artikel erhalten Sie weitere Infos zum Stromverbrauch: Stromverbrauch

Strompreisbremse Österreich Rechner: Beispielrechnungen!

Bei einem jährlichen Stromverbrauch von bis zu 2.900 kWh können Sie einen höchsten Zuschuss von 30 Cent pro Kilowattstunde erhalten. Angenommen, Ihr gegenwärtiger Netto-Energiepreis beträgt 30 Cent/kWh – In diesem Szenario begleichen Sie als Stromkund/in (bei einem Jahresverbrauch von 2.900 kWh) lediglich 10 Cent (vor Steuern) für jede verbrauchte Kilowattstunde. Der Unterschiedsbetrag von 20 Cent pro Kilowattstunde wird vom Staat gedeckt.

Falls Ihr Netto-Energiepreis 40 Cent/kWh beträgt, deckt der Staat 30 Cent davon ab. Diese 30 Cent (vor Steuern) werden direkt auf Ihrer Stromrechnung verrechnet oder abgezogen. Demnach entrichten Sie für einen Jahresverbrauch von 2.900 kWh nur noch 10 Cent (vor Steuern) je Kilowattstunde.

Sollte Ihr Netto-Energiepreis über 40 Cent/kWh liegen, existiert eine Obergrenze für den Zuschuss. Wenn Ihr Netto-Energiepreis sich auf 45 Cent/kWh beläuft, suventioniert der Staat höchstens 30 Cent (vor Steuern) pro Kilowattstunde, und Sie übernehmen die verbleibenden 15 Cent (vor Steuern) pro Kilowattstunde.

Gut zu wissen! Es ist zu erwähnen, dass Haushalte, deren Netto-Energiepreis unter 10 Cent/kWh liegt (derzeit nur für wenige Haushalte relevant), von der Strompreisbremse ausgeschlossen sind. Diese Haushalte begleichen bereits einen äußerst niedrigen Strompreis und profitieren daher nicht von weiterer Unterstützung durch diese Maßnahme.

Infografik zur Strompreisbremse Österreich

Haushalte unter 2.900 kWh: Der Strompreisbremse Österreich Rechner

Haushalte, die einen jährlichen Stromverbrauch von weniger als 2.900 Kilowattstunden (kWh) haben – wie etwa Ein-Personen-Haushalte oder solche mit geringem Energieverbrauch – profitieren von einem Stromkostenzuschuss für ihren gesamten Jahresverbrauch. Dieser Zuschuss wird automatisch gewährt, ohne dass ein gesonderter Antrag notwendig ist.

Es ist jedoch von Bedeutung zu beachten, dass trotz des Zuschusses für jede verbrauchte Kilowattstunde ein eigener Beitrag zu leisten ist. Dazu kommen der feste Grundpreis sowie die Netzentgelte, die ebenfalls zu berücksichtigen sind.

Der Strompreisbremse Rechner für 3-4 Personen Haushalte

Für Haushalte mit mehr als 3 Personen, in denen mindestens vier Personen leben, steht zusätzlich eine feste finanzielle Unterstützung bereit. Diese Förderung wird unabhängig vom tatsächlichen Stromverbrauch gewährt. Pro viertem und jedem weiteren Haushaltsmitglied kann ein zusätzlicher Zuschuss von bis zu 166 € in Anspruch genommen werden. Diese Beträge fließen in die jährliche Abrechnung ein.

In den meisten Fällen wird der Stromergänzungszuschuss automatisch gewährt, ohne dass ein Antrag gestellt werden muss. Falls eine automatische Zuordnung nicht möglich ist, informiert das Finanzministerium betroffene Haushalte per Brief oder E-Mail über die Möglichkeit eines Antrags.

Wie Sie die Strompreisbremse Österreich erhalten können!

Mann denkt über Strompreisbremse nach!

Seit dem 1. Dezember 2022 wird der Zuschuss für die Stromkosten direkt auf Ihrer Stromabrechnung bis zum 30. Juni 2024 berücksichtigt. Es ist nicht erforderlich, die Strompreisbremse gesondert zu beantragen, da Ihr Stromversorger den Zuschuss automatisch in Ihrer Rechnung ausweisen wird. Einige Energieanbieter verrechnen den Zuschuss direkt auf Ihre Teilzahlungsrechnungen, welche Sie monatlich erhalten.

Falls Ihr Anbieter den Zuschuss erst bei der Jahresendabrechnung berücksichtigt, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Stromlieferanten zu kontaktieren und die Ratenzahlungen anzupassen. Bei Fragen zu Ihrer Stromabrechnung in Zusammenhang mit der Strompreisbremse können Sie sich direkt an Ihren Energieanbieter wenden.

Bedarf es eines Antrags für die Strompreisbremse Österreich?

Nein, ein separater Antrag für die Strompreisbremse Österreich ist nicht nötig. Der Zuschuss für die Stromkosten wird automatisch auf Ihrer Rechnung gutgeschrieben, ohne dass Sie aktiv werden müssen. Dies wird von Ihrem Stromversorger für Sie erledigt.

Wenn Sie in einem Haushalt mit mehr als 3 Personen leben, erhalten Sie einen zusätzlichen Ergänzungszuschuss von 166 € pro Person. In den meisten Fällen wird dieser Betrag automatisch von Ihrer Stromrechnung abgezogen. Falls die Zuordnung Ihres Wohnsitzes als Mehrpersonen-Haushalt durch den Bund nicht automatisch erfolgen kann, können Sie einen Antrag für das Zusatzkontingent stellen.

Energieverbrauch senken

Sagen Sie auf Wiedersehen zu Ihren Energieproblemen!

Unsere Experten haben ein offenes Ohr für Ihr Anliegen und das notwendige Wissen für eine Lösung!

Sagen Sie auf Wiedersehen zu Ihren Energieproblemen!

Unsere Experten haben ein offenes Ohr für Ihr Anliegen und das notwendige Wissen für eine Lösung! Rufen Sie an und lassen Sie sich individuell beraten.

Energieverbrauch senken

Sagen Sie auf Wiedersehen zu Ihren Energieproblemen!

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. Alternativ:Rückruf vereinbaren

Kosten sparen trotz Strompreisbremse – Tipps für Verbraucher/innen

Grüne Pflanze mit gelbem Blitz

Die Einführung der Strompreisbremse Österreich ist zweifellos eine wichtige Maßnahme, um die Verbraucher/innen vor überhöhten Stromkosten zu schützen und die finanzielle Belastung zu reduzieren.

Dennoch gibt es Möglichkeiten für Haushalte und Unternehmen, trotz der Bremse weitere Einsparungen auf ihrer Stromrechnung zu erzielen. In diesem Kapitel werden wir verschiedene Strategien und Tipps beleuchten, wie Verbraucher/innen trotz der Strompreisbremse Österreich ihre Stromkosten weiter senken können.

 Strompreisbremse: Anbietervergleiche durchführen

Der wohl effektivste Weg, um Kosten auf der Stromrechnung zu sparen, ist die regelmäßige Durchführung von Anbietervergleichen. Obwohl die Strompreisbremse Österreich eine Obergrenze für die Preise festlegt, bieten einige Energieversorger Tarife an, die unterhalb dieser Grenze liegen.

Durch einen sorgfältigen Vergleich der verschiedenen Anbieter und ihrer Tarife können Verbraucher/innen möglicherweise von günstigeren Konditionen profitieren. Es lohnt sich, die günstigen Strompreise und Vertragsbedingungen der verschiedenen Anbieter zu überprüfen, um den besten Deal für den eigenen Stromverbrauch zu finden. Rufen Sie gerne auch unsere Stromliste Energieexperten kostenlos und unverbindlich an, welche Ihnen beim Anbieterwechsel helfen können, Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr: 0720 1155 70

 Wahl des passenden Tarifs

Die meisten Energieversorger bieten unterschiedliche Tarife an, die auf die Bedürfnisse der Verbraucher/innen zugeschnitten sind. Es ist ratsam, den eigenen Stromverbrauch zu analysieren und einen Tarif zu wählen, der am besten zu den individuellen Gewohnheiten passt. Beispielsweise könnten spezielle Tarife für Haushalte mit niedrigem Verbrauch oder Nachtstromtarife eine gute Option sein, je nach den persönlichen Anforderungen an den Stromverbrauch.

 Strompreisbremse Österreich: Energieeffizienz im Haushalt verbessern

Ein bewusster und sparsamer Umgang mit Strom kann ebenfalls dazu beitragen, die Kosten auf der Stromrechnung zu reduzieren. Haushalte können energieeffiziente Geräte verwenden, elektrische Geräte im Standby-Modus ausschalten und energiesparende Maßnahmen umsetzen.

Zum Beispiel können Energiesparlampen oder LED-Leuchten verwendet werden, die den Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen deutlich reduzieren. Auch das Dämmen von Fenstern und Türen sowie der Einsatz von programmierbaren Thermostaten für die Heizung können den Stromverbrauch senken.

Tipps und Tricks zum Energie Sparen! Sie wüssten gerne noch weitere Tipps, wie Sie Ihren Haushalt energieeffizienter gestalten können? Mit folgendem Artikel wird das kein Problem: Tipps zum Energie Sparen

 Eigenproduktion erneuerbarer Energie

Für umweltbewusste Verbraucher/innen bietet sich die Möglichkeit, erneuerbare Energien selbst zu produzieren. Photovoltaikanlagen auf dem Dach können Sonnenenergie in Strom umwandeln, der im Haushalt genutzt oder ins Stromnetz eingespeist werden kann.

Durch die Eigenerzeugung kann der Strombezug aus dem öffentlichen Netz reduziert werden, was zu Kosteneinsparungen führt und gleichzeitig die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern verringert.

Interesse an einer Photovoltaikanlage? Sie überlegen eine Photovoltaikanlage zu installieren und möchten gerne mehr Infos haben? Alles zum Thema PV-Anlage finden Sie im folgenden Artikel: PV-Anlagen

Häufig gestellte Fragen zur Strompreisbremse

Wie funktioniert die Strompreisbremse in Österreich?

Die Strompreisbremse in Österreich hat das Ziel, die steigenden Strompreise zu begrenzen und Verbraucherinnen und Verbraucher vor überhöhten Kosten zu schützen. Die Bremse wird eingeführt, indem eine Obergrenze für die Strompreise festgelegt wird, die von den Energieversorgern nicht überschritten werden darf. Diese Obergrenze basiert auf den Produktionskosten, den Netzentgelten und staatlichen Abgaben.

Sollten die tatsächlichen Strompreise über dieser festgelegten Grenze liegen, müssen die Energieversorger ihre Preise entsprechend anpassen und senken. Die Einführung und Umsetzung der Strompreisbremse erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Energieaufsichtsbehörde, die die Einhaltung der festgelegten Preise überwacht und Verstöße sanktioniert.

Wann kommt die Strompreisbremse in Österreich?

Seit dem 1. Dezember 2022 wird die Unterstützung zur Abdeckung der Stromkosten direkt in Ihre Stromabrechnung bis zum 30. Juni 2024 integriert. Sie müssen die Strompreisbremse Österreich nicht separat beantragen, da Ihr Stromversorger den Zuschuss automatisch auf Ihrer Rechnung ausweisen wird. Einige Energieanbieter werden den Zuschuss direkt in Ihre monatlichen Teilzahlungsabrechnungen einfließen lassen.

Wer bekommt die Strompreisbremse in Österreich?

Die Strompreisbremse in Österreich profitiert von den Verbraucherinnen und Verbrauchern, die ihren Strom von den Energieversorgern beziehen. Die Bremse soll alle Haushalte und Unternehmen umfassen, die ihren Stromverbrauch innerhalb der vorgegebenen Grenze halten. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Ein-Personen-Haushalte, Familien oder gewerbliche Betriebe handelt.

Die Strompreisbremse greift für alle, die den festgelegten Jahresverbrauch von 2.900 Kilowattstunden (kWh) nicht überschreiten. Durch die Begrenzung der Strompreise wird allen Verbraucherinnen und Verbrauchern in Österreich eine gewisse finanzielle Entlastung geboten und gleichzeitig die Sicherheit einer bezahlbaren Stromversorgung gewährleistet.

Fanden Sie den Artikel hilfreich? 80% der 5 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Artikel teilen:
         

Feedback? Anregungen? Schreiben Sie uns!

Wir sind nicht perfekt, geben aber unser Bestes, um qualitativ hochwertige Inhalte für Sie zu verfassen! Sie haben konstruktives Feedback und Anregungen? Dann schreiben Sie uns, denn so können wir uns stetig verbessern: [email protected]

700 Euro oder mehr sparen?

Wir zeigen, wie das geht!

Anbieter wechseln und Kosten sparen

Unsere Energieexperten helfen Ihnen, Ihre Energiekosten zu reduzieren — kostenlos und unverbindlich!
Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Rückruftermin:

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. 
Vereinbaren Sie einen Termin und wir rufen Sie Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr zurück!