Gasflamme

DEN RICHTIGEN STROMANBIETER FINDEN

Bezahlen Sie zu viel für Ihren Strom? Unsere Energieexperten finden für Sie den passenden Tarif zum guten Preis - von Montag bis Freitag von 9:00-18:00.

Achtung Aufgrund der Energiepreiskrise unterliegen Tarifangebote und Preise Schwankungen: Nicht alle angegebenen Tarife sind jederzeit verfügbar und auch die Verbrauchs- und Grundpreise können häufiger angepasst werden. Sie wollen wissen, welche Tarife an Ihrem Wohnort verfügbar sind und welche Preise gelten? Informieren Sie sich direkt auf der Website des Anbieters oder lassen Sie sich von unseren Energieexperten beraten!

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB)


Die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (kurz IKB) ist der städtische Versorger der tiroler Landeshaupstadt und liefert Privat- und Geschäftskunden im gesamten Großraum Innsbruck mit Strom. Die IKB wurde 1994 von der Stadt Innsbruck gegründet und übernahm damit, die kommunalwirtschaftlichen Kerngeschäfte der Stadtwerke Innsbruck. Heutzutage hat die IKB eine Kooperationsvereinbarung mit der Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG), die eine 50 prozentige Beitiligung an den innsbrucker Versorger hat. Die IKB ist bekannt für ihre Umweltfreundlichen Energieerzeugung und ständige Expansion und Investitionen in verschiedenen kommunalwirtschaftlichen Bereichen.

Hintergrund: vom städtischen Betrieb zum innovativen Energiedienstleister

Bis 1994 wurden die kommunalwirtschaftlichen Kerngeschäfte - das Elektrizitätswerk, das Gaswerk und das Wasserwerk - als Eigenbetrieb der Stadt Innsbruck als Innsbrucker Stadtwerke geführt. Am 11. März 1994 wurde die Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft (IKB AG) gegründet mit 100 prozentiger Beteiligung der Stadt Innsbruck. Seit ihrer Gründung befindet sich die IKB in kontinuierlicher Expansion. Die Dienstleistungen der IKB umfassen Elektrizität, Wasser, Kläranlage, Bäderbetriebe, Internet, Kabel-TV, Verkehr und Abfalldeponie (die beiden letzteren durch Tochtergesellschaften). Im Jahr 2006 ist die Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG) als 50 prozentiger Aktienhalter in die IKB eingestiegen und kümmert sich unter anderem, um die Vergrößerung und Verbesserung des Stromnetzwerkes, als auch für die Stromerzeugung. Die IKB liefert rund 650 Millionen kWh im Jahr an die Stadt Innsbruck und 14 weitere Umlandgemeinden.

Strommix

Die IKB setzt auf umweltschonende Energieerzeugung. Schon seit der Gründung der Stadtwerke Innsbruck vor mehr als 100 Jahren wurde in Innsbruck die natürliche Kraft des Wassers zur Stromversorgung genutzt - und diese Tradition hält noch bis Heute an. Alle Kraftwerke der IKB produzieren Strom zu 100 % aus natürlichen Quellen. Das sind einerseits die IKB-eigenen Wasserkraftwerke und andererseits die von der IKB betriebenen Photovoltaikanlagen.

Die vier größten Kraftwerke der IKB - die Kraftwerke Ruetz, Obere Sill, Untere Sill und das Trinkwasserkraftwerk Mühlau - produzieren zu 100 % Strom aus natürlicher Wasserkraft. Knapp die Hälfte des StromJahresbedarfs von ca. 650 Mio. Kilowattstunden Strom erzeugt die IKB für Innsbruck in ihren eigenen Kraftwerken. Die gesamte Stromaufbringung in den Kraftwerken erfolgt zu 100 % auf Basis erneuerbarer Energie. Der Rest wird zugekauft. Insgesamt erzeugt die IKB in ihren 10 Kraftwerken rund 320 Mio. kWh Strom, was umgerechnet einem Verbrauch von rund 90.000 Haushalten entspricht. Betrieben werden zwei Wasserkraftwerke mit mehr als 10.000 kW, sieben Kleinwasserkraftwerke und ein Deponiegaskraftwerk.

Stromerzeugung des vorliegenden Versorgermixes fallen weder CO2 -Emissionen noch radioaktive Abfälle an.

 

Ökostrom ist nicht zwingend teurer als aus Kohle erzeugter Strom oder Atomstrom: viele alternative Stromversorger liefern mittlerweile Ökostrom zu besseren Konditionen als herkömmliche Stromanbieter. Ein Strompreisvergleich mit einem Strompreisrechner (oft auch Stromrechner genannt) lohnt sich deshalb in jedem Fall.

Tarifangebote

Jahresstromverbrauch von 100.000 kWh angeboten. Sie haben keine Mindestvertragslaufzeit.

 Basisprodukte für Privathaushalte

Der Basistarif der IKB für Haushaltskunden ist der Stadt+Strom Privat. Dieser Tarif ist optimal für jegliche Haushalte bis einen Jahresverbrauch von 100.000 kWh.

Stand April 2016.

 Basisprodukt für Unternehmen

Für Gewerbekunden mit geringen Stromverbrauch, hat die IKB den Strom+Business Tarif. 

Stand April 2016. 

Für Unternehmen hat die IKB noch einen zweiten Tarif. Mit den Stadt+Strom Profi Tarif erhalten die Kunden eine optimisierten Stromtarif, ausgezeichnet für Gewerbe die einen gleichmäßigen Stromverbrauch den ganzen Tag haben und mit Energieintensiven Geräten arbeiten. Dieser Tarif besteht aus einem Sommer- und Wintertarif, und aus einem Tag- und Nachtstromtarif. Die Sommer-Stromtarife sind gültig ab 1. April bis 30. September und die Winter-Stromtarife von 1. Oktober bis 31. März. Dieses Produkt der IKB ist optimal für kleine Unternehmen mit höchstens 100.000 kWh Stromjahresverbrauch, die während des Sommers eine höhere Aktivität haben. 

Stand April 2016. 

 Nachtstromprodukte

IKB bietet auch Nachtstromprodukte an für Haushalte und Unternehmen. Diese Tarife sind nur erhältlich in Verbindung mit einen der Basisstromprodukte und ein getrennter Nachstromzähler ist benötigt. Falls das Haushalt oder das Unternehmen einen Boiler für das Warmwasser hat oder mit Strom heizen, ist Nachtstrom sehr empfehlbar. Die IKB bietet unter den Nachstromprodukten zwei Tarife an. Stadt+Strom Boiler ist der optimale Tarif für Kunden die Warmwasser durch einen Boiler produzieren. Der zweite Tarif ist der Stadt+Strom Heizung und ist für Kunden, die mit Strom heizen die beste Lösung. 

Stand April 2016.

Jetzt Energiepreise vergleichen und sparen!

Service & Prämien

Die IKB bietet ihren Kundinnen und Kunden im Großraum Innsbruck maßgeschneiderte Produkte. Das Unternehmen achtet dabei auf eine umweltschonende und regionale Stromerzeugung, durch heimische Wasserkraft und die Energie der Sonne. Die IKB hat ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und eine auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden abgestimmte Beratung.

Kunden und Neukunden die auf einen der oben genannten Stromtarifen online wechseln erhalten einen einmaligen Neukundenbonus in Höhe von 15 Euro, plus einen jährlichen Bonus von 3 Euro. Bei einer Online-Anmeldung müssen Sie folgende Punkte beachten:

  • Die Anmeldung ist nur über die Webseite möglich
  • Jeder Kontakt wird schriftlich per Email abgewickelt
  • Die Rechnung erhalten Sie per Email
  • Die Bezahlung erfolgt über Bankeinzug
  • Dafür erhalten Sie einen einmaligen Bonus und jedes Jahr einen weiteren Bonus

Kunde werden

Wenn Sie noch kein Kunde von IKB sind und zum städtischen Stromversorger gerne wechseln möchten, können Sie die Anmeldung entweder direkt online, telefonisch oder persönlich im IKB-Kundenzentrum vornehmen. Am einfachsten ist der Wechsel über die Webseite der IKB. Alternativ können Sie den Wechsel auch telefonisch oder persönlich beantragen. Die Service-Hotline und die Adresse des Kundenzentrums finden Sie unter unserer Rubrik Kontakt.

Kontakt

Gerne stehen Ihnen bei Fragen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservice zur Verfügung. Persönlich im Kundencenter sowie telefonisch über die kostenlose Hotline.

Auf http://shop.ikb.at/ haben Sie eine Übersicht von den Stromprodukten der IKB, als auch über allen weiteren Dienstleistungen.

Per Post

Die Hauptgeschäftsstelle befindet sich in:

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Salurner Straße 11
6020 Innsbruck

Per Telefon und Fax

Sie können die IKB unter folgenden Telefonnummern erreichen:

  • Servicetelefon für Kunden und Interessierte
  • Mo-Fr von 8 - 17 Uhr unter der Telefonnumer 0800 500 502
  • Außerhalb Österreichs erreichen Sie die IKB unter der Nummer: +43 (0) 512 502 5639
  • Fax: 0512 502 5638

Per Email

Oder Sie schreiben eine E-Mail an die folgende Adresse: [email protected]. Auf der Webseite des Stromversorgers IKB finden Sie auch ein Kontaktformular

Züruck zur Hauptseite.

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB)