Heizkostenzuschuss in Österreich 2018

Heizung

Wenn es draußen kalt wird flüchten wir uns gerne in die eigenen vier Wände - die bestenfalls angenehm warm sind. Für viele Österreicher mit einem geringen Einkommen ist aber etwas anderes Realität: Das Geld reicht kaum für Essen, Miete und Strom, geschweige denn für die Heizkosten. In diesem Fall springen die österreichischen Bundesländer mit einer von vielen Sozialleistungen ein: Dem Heizkostenzuschuss. Informieren Sie sich hier über die Höhe und Voraussetzungen für den Zuschuss in Ihrem Bundesland - und verpassen Sie nicht die Frist für Ihren Antrag!

Was ist der Heizkostenzuschuss?

In den kalten Monaten kann die Energierechnung schonmal schnell in die Höhe schießen - hier greifen die Bundesländer Österreichs ihren BürgerInnen unter die Arme, indem sie ihnen einen Heizkostenzuschuss gewähren. Die Höhe des Zuschusses variiert regional - es handelt sich dabei allerdings immer um eine einmalige Zahlung. Im folgenden finden Sie eine Auflistung der verschiedenen Bundesländer Österreichs, dem Heizkostenzuschussbetrag und der Frist zur Antragseinreichung:

Heizkostenzuschuss in Österreichs Bundesländern
Bundesland Heizkostenzuschuss Frist
Burgenland 150 € (2017/2018) noch nicht bekannt
Kärnten 180 € 25. Februar 2019
Niederösterreich 270 € noch nicht bekannt
Oberösterreich 152 € (2017/2018) noch nicht bekannt
Salzburg 150 € (2017/2018) noch nicht bekannt
Steiermark 120 € (2017/2018) noch nicht bekannt
Tirol 225 € 30.12.2018
Vorarlberg 150 - 270 € (2017/2018) noch nicht bekannt
Wien individuell -

In der Bundeshauptstadt Wien gelten bezüglich dem Heizkostenzuschuss andere Regeln als in den restlichen Bundesländern. Da Haushalte mit einem schwachen Einkommen in Wien schon mit der Mindestsicherung unterstützt werden, gibt es keinen fixen Zuschuss fürs Heizen. Stattdessen gibt es die Wiener Energieunterstützung: Haushalte mit finanzellen Problemen werden untersützt, wenn Sie bei Ihrer Energierechnung Rückstände haben. Zusätzlich können WienerInnen eine Energieberatung in Anspruch nehmen.

Wer hat einen Anspruch auf den Heizkostenzuschuss?

Grundsätzlich besteht kein Rechtsanspruch auf den Heizkostenzuschuss. Die Gemeinden der einzelnen Bundesländer fungieren damit lediglich als unterstützendes Glied und stellen eine Einmalzahlung an sozial bedürftige Personen bereit. So hat das Land Salzburg im Jahr 2017/2018 beispielsweise 3560 Haushalte mit insgesamt 535.000 € bei den Heizkosten unterstützt.

Heizung Regler

Ob Sie einen Heizkostenzuschuss bekommen, hängt von Ihrem monatlichen Netto-Einkommen ab. Dabei variieren die Regelungen wiederum je nach Bundesland. Die folgende Tabelle zeigt die Netto-Einkommensgrenzen für alleinstehende Personen und Ehepaare im Jahr 2017:

Netto-Einkommensgrenze 2017 in Österreichs Bundesländern
Bundesland Einpersonenhaushalt Zweipersonenhaushalt
Burgenland 845 € 1.268 €
Kärnten 844,46 € 1.266,68 €
Niederösterreich 909,42 € 1.363,52 €
Oberösterreich 889.84 € 1.334,17 €
Salzburg 864 € 1.296 €
Steiermark 1.185 € 1.777 €
Tirol 870 € 1.320 €
Vorarlberg 1.129 € 1.665 €

Bitte beachten Sie, dass auch im Haushalt lebende Kinder oder andere Erwachsene eine Rolle spielen. Um herauszufinden ob Ihr Haushalt Anspruch auf einen Heizkostenzuschuss hat, sollten Sie sich am besten direkt an Ihre Gemeinde wenden.

Wie und wo kann man den Heizkostenzuschuss beantragen?

Wenn Sie unter die Einkommensgrenze fallen, können Sie Ihren Heizkostenzuschuss mit einem Formular in Ihrer Gemeinde beantragen. Einige Bundesländer stellen die entsprechenden Formulare auch online zur Verfügung:

Neben dem Antragsformular müssen Sie außerdem folgendes in Kopie beilegen: Einkommensnachweise, Nachweis über den Bezug der Familienbeihilfe und Ihre Bankverbindung (IBAN).

Heizkosten sparenSie bekommen keinen Heizkostenzuschuss? Oder die Summe reicht nicht, um Ihre Kosten zu decken? Eine weitere Möglichkeit Ihre Heizkosten zu senken, ist der Wechsel zu einem alternativen Gas- oder Stromanbieter. Rufen Sie an unter 0720 115570 für einen problemlosen Anbieterwechsel (Service von Selectra Österreich, Montag bis Freitag - werktags - von 8.00 - 19.00 Uhr, zum Ortstarif).

Liebe User,
Ihr Feedback ist uns wichtig. Obwohl der Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und dargestellt worden ist, nimmt stromliste.at keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Unser Team besteht aus Menschen und es kann immer zu kleinen Ausrutschern kommen. Feedback ist erwünscht! Bitte richten Sie jegliche Anmerkungen und Ergänzungen via E-Mail an content@selectra.at. Vielen Dank für Ihren Beitrag.