Gluehbirne
Gluehbirne

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. Alternativ:

Strommessgerät richtig verwenden & Verbrauch kontrollieren

Stromverbrauch Haus

Wenn Ihre Stromrechnung zu hoch ist oder Sie bei Ihrer Jahresendabrechnung Unsummen nachzahlen müssen, liegt Ihr Stromverbrauch vielleicht über dem österreichischen Durchschnitt. Empfehlenswert ist es dann erst einmmal den Energieverbrauch zu analysieren, um herauszufinden, wo gespart werden kann. Wie Sie am besten Ihren Stromverbrauch messen und warum Sie dazu am besten einen Stromzähler verwenden, erfahren Sie hier.

Sie wollen Ihre Stromrechnung drosseln? Unsere Energieexperten beraten Sie, um Ihren Stromverbrauch zu senken. Rufen Sie kostenlos an, Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. 0720 1155 70

Wieso sollte ich meinen Strom messen?

Mann am Strom messen

Wenn Sie Ihren Strom messen, bestimmen Sie nichts anderes als die elektrische Stromstärke einer Schaltung. Das heißt, es wird angegeben, wie viel oder wie wenig Strom durch die Leitung bei der Verwendung eines bestimmten Gerätes fließt.

Das ist vor allem nützlich, weil sich durch das messen von Strom defekte Elektrogeräte und Stromfresser im Haushalt identifizieren lassen. Außerdem lässt sich so das Überlasten der Stromleitung vermeiden und somit auch das Ausfallen überlasteter Elektrogeräte.

Was macht ein Strommessgerät?

Ein Strommessgerät, oder auch oft Stromverbrauchsmesser genannt, misst den aktuellen Stromverbrauch des zu untersuchenden Elektrogerätes in Kilowattstunden (kWh). Sie müssen das Strommessgerät hierfür zwischen der Steckdose und dem Stecker des Elektrogerätes einsetzen. Immer mehr Strommessgeräte können zudem die aktuellen Kosten anzeigen. Sie müssen nur vorab Ihren Strompreis pro kWh eingeben. Somit wissen Sie gleichzeitig, wie teuer der Verbrauch jedes einzelnen Elektrogerätes in Ihrem Haushalt ist und können somit Ihre jährliche Stromrechnung besser nachvollziehen.

Brauche ich einen Smart Meter?

Eine Möglichkeit, den Stromverbrauch stundengenau zu messen, bieten Smart Meter. Dieser digitale Stromzähler misst im 15-Minuten-Takt den Stromverbrauch in Ihrem Haushalt und übermittelt diesen an Ihren Netzbetreiber. Notwendig ist ein solches Strommessgerät, um den Stromverbrauch zu messen zwar nicht, aber bestimmt hilfreich.

Wie berechne ich den Stromverbrauch im Alltag?

Stromverbrauch Haushalt

Wenn Sie Ihr Strommessgerät zur Bestimmung des Stromverbrauchs im Haushalt einsetzen möchten, ist es wichtig, den Strom nicht nur bei Verwendung der Geräte zu nutzen, sonder auch wenn sich diese im Stand-by-Modus befinden.

Gemessen wird der Stromverbrauch des Elektrogeräts, indem das Strommessgerät zwischen der Steckdose und dem Stecker des gewählten Elektrogerätes eingesteckt wird. Wenn Sie den Verbrauch von Geräten messen, die nur temporär eingeschaltet bleiben, wie beispielsweise eine Waschmaschine, reicht es aus, während der Laufzeit den Strom zu messen.

Bei Geräten, die auch länger im Stand-by-Modus bleiben, statt ausgeschaltet zu werden, ist es besonders interessant, den Strom mindestens über eine ganze Woche zu messen. Nur so können die Abweichungen der Nutzungsgewohnheiten zum Beispiel unter der Woche und am Wochenende mit in Betracht gezogen werden.

Alternativ hierzu können Sie auch den Energieverbrauchsrechner von Stromliste benutzen. Dort können Sie für Ihren persönlichen Fall mit wenigen Angaben in 2 Minuten Ihren Stromverbrauch messen.

Verbrauchsrechner

Strommessgerät: Tipps zur richtigen Verwendung

Es gibt verschiedene Methoden, wie Sie mit dem Strommessgerät Ihren Verbrauch messen können. Beginnen Sie zuerst mit den Geräten, die Sie häufig nutzen. Hierzu können beispielsweise Steh- und Tischlampen gehören, aber auch Ihr Computer. Beachten Sie dabei, dass nicht jedes Elektrogerät gleichmäßig viel Strom verbraucht. Deswegen sollten Sie bei der Strommessung der hier aufgelisteten Geräte Folgendes beachten:

Strommessgerät bei Waschmaschinen, Wäschetrockner & Geschirrspüler verwenden

Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen oder Geschirrspüler weisen einen sehr unterschiedlichen Stromverbrauch auf, je nachdem, welches Programm ausgewählt wird. Deswegen ist es wichtig, mit Ihrem Strommessgerät beim Messen des Stromverbrauchs verschiedene Vorgänge zu überprüfen. Probieren Sie auch verschiedene Temperaturen bei Ihrer Waschmaschine aus. Sie werden sehen, wie viel Energie Sie in Zukunft bei einem Waschgang mit einer Temperatur von 30 °C sparen können. Und Ihre Alltagskleidung wird trotzdem sauber werden.

  • Richtwerte
  • Neuere Waschmaschinen sollten bei einem Waschgang bei 60°C rund eine Kilowattstunde Strom verbrauchen.
  • Ein Kondensationstrockner benötigt hingegen je Trocknungsvorgang rund zwei Kilowattstunden.
  • Eine sparsame Spülmaschine sollte nicht mehr als eine Kilowattstunde pro Spülgang benötigen.

Wie messe ich den Energieverbrauch von Kühl- und Gefriergeräten?

Auch den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks können Sie mit einem Strommessgerät messen. Kühlschränke haben einen relativ konstanten Stromverbrauch. Um eine exakte Messung vorzunehmen, sollten Sie das Strommessgerät für 24 Stunden anschließen. Schließlich benutzen Sie Ihren Kühlschrank morgens oder abends, wenn Sie nach dem Einkauf Ihre Lebensmittel einlagern, durch das ständige Öffnen der Tür mehr als tagsüber, wenn Sie bei der Arbeit sind. Auch die Raumtemperatur wirkt sich auf den Stromverbrauch aus.

  • Richtwerte
  • Energieeffiziente Kühlschränke der Klasse A++ und einem Nutzinhalt von 100 Liter sollten nicht mehr als 0,3 Kilowattstunde pro Tag verbrauchen.
  • Bei Älteren Kühlschränken der Klassen A (inklusive A+), B und C, müssen Sie mit einem Verbrauch von bis zu zwei Kilowattstunden (kWh) pro Tag rechnen.

Unterhaltungs- und Arbeitsgeräte

Auch Ihr Computer und Ihr Fernseher können viel Strom verbrauchen, den Sie durch Einsparmaßnahmen leicht und gezielt senken können. Besonders für den Stand-by-Modus benötigen Fernseher und Computer oft ein bis drei Watt pro Stunde pro Gerät. Dabei können Sie diesen Verbrauch einfach vermeiden, indem Sie das Gerät an einer Steckerleiste ein- und ausschalten. Fernseher weisen einen sehr konstanten Stromverbrauch auf. Deswegen reicht es aus, wenn Sie den Stromverbrauch des Geräts nur für maximal eine Stunde messen.

Tv, Laptop Stromverbrauch

Während Flachbildschirme für Computer weniger Strom als Röhrenbildschirme verbrauchen, ist es beim Fernseher genau umgekehrt. Die leistungsstarken LCD-Bildschirme benötigen in der Regel mehr Strom als die alten Röhrenbildschirme früherer Fernsehgeräte.

Computer weisen je nach Ausstattung und Nutzungsintensität einen stark variierenden Verbrauch auf. Wer beispielsweise eine gute Grafikkarte bzw. leistungsstarken Prozessor hat und den PC oder das Notebook für Computerspiele nutzt, kann bis zu 350 Watt pro Stunde verbrauchen. Dagegen sind Computernutzer, die Ihr Gerät zum Surfen im Internet und für Office-Programme nutzen, mit einem Verbrauch von 135 Watt etwas sparsamer unterwegs.

  • Richtwerte
  • Ein LCD-Flachbildschirm mit einer Diagonale von 72 Zentimeter sollte beim Fernsehen nicht mehr als 0,08 Kilowattstunden verbrauchen. Im Stand-By-Betrieb sollte der Verbrauch nicht 0,3 Watt pro Stunde überschreiten.
  • Desktop-Computer mit einer Leistung von 50 Watt verbrauchen in der Regel beim Gebrauch mehrerer Anwendungen (Computerspiele, Office-Programme und Internet) 0,05 Kilowattstunden.
  • Ein modernes Notebook, das im Durchschnitt eine Leistung von 30 Watt aufweist, ist etwas sparsamer als der Desktop-PC und benötigt 0,3 Kilowattstunden.

Woher bekomme ich ein Strommessgerät?

Smart Meter

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Strommessgeräte, deren Anschaffungspreise zwischen 8 und 100 Euro variieren. Jedoch sollten Sie nicht unbedingt das günstigste Gerät kaufen, da diese besonders Probleme bei der Messung niedriger Werte haben.

Zudem können günstige Stromverbrauchsmesser oft nicht die Blindleistung genau einschätzen. Diese tritt oft bei Kühlschränken, Waschmaschinen und Netzteilen auf und wird direkt ins Stromnetz wieder zurückgegeben. Da Ihr Stromzähler nicht die Blindleistung misst und bei Ihnen somit keine zusätzlichen Stromkosten entstehen, sollten gute Strommessgeräte diesen Verbrauch abziehen.

Natürlich können Sie ein Strommessgerät im Elektrofachhandel oder im Internet kaufen. Doch oft können Sie auch ein Gerät in verschiedenen Beratungsstellen der Stromversorger und Energiesparverbänden kostenlos ausleihen.

Energiesparverbände Österreich je nach Bundeland
Bundesland Woher könnte ich ein Strommessgerät bekommen?
Burgenland Energieberatung des Arbeitskreises Energie & Klimaschutz (AKE)
Kärnten Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie (AEE)
Niederösterreich Energieberatung der EVN Energievertrieb GmbH & Co KG
Oberösterreich OÖ Energiesparverband
Salzburg Energieberatugn der Salzburg AG
Steiermark Energieberatungsstelle des Landes Steiermark
Tirol Energieberatung der TIWAG
Vorarlberg Energieberatung der VKW
Wien Wien Energie Haus

Sie sind sich noch unsicher? Lassen Sie sich von unseren Energieexperten beraten. Rufen Sie einfach kostenlos an, um die passende Lösung für Ihre Situation zu finden. Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. 0720 1155 70

Weitere wissenswerte Fakten zu Strom oder Gas, Stromspartipps oder Erklärungen zu Rechnungen und Abgaben finden Sie in unserer Rubrik zu nützlichen Infos.

Aktualisiert am