Gluehbirne
Gluehbirne

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr.

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr.

Klimaanlage kaufen: Lieber Split oder Mobile Klimaanlage?

Split Klimaanlage

Mobile Klimaanlage, Split Klimaanlage oder doch einfach nur ein Ventilator? In puncto Kosten, Stromverbrauch und Effizienz unterscheiden sich diese drei Varianten stark voneinander. Erfahren Sie hier im Überblick, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Modelle haben, um die richtige Klimaanlage für Ihre Bedürfnisse zu finden und auch noch Geld zu sparen.

Klimaanlage: Diese Arten gibt es

In Klimaanlagen ist eine Wärmepumpe und Ventilatoren eingebaut. Ein Kühlschrank zum Beispiel funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Dieser muss aber einen viel kleineren Raum kühl halten, eben nur das Innere des Kühlschranks, also ca. 200 Liter Luft. Eine Klimaanlage kühlt die hundertfache Luftmenge. Das funktioniert - je nach Art der Klimaanlage - auf unterschiedliche Weise.

Und gerade davon gibt es jede Menge. Von mobilen Klimaanlagen bis hin zu unterschiedlichen Split Klimaanlagen können Sie alles auf dem Markt finden. Sie wollen eine Klimaanlage kaufen? Anbei erhalten Sie einen ersten Überblick der verschiedenen Klimaanlagen und was Sie beim Kauf genau berücksichtigen sollten.

SIE WOLLEN IHREN ENERGIEVERBRAUCH DROSSELN? Unsere Energieexperten schätzen für Sie ein, ob Sie gut versorgt sind und helfen Ihnen, Ihre Stromkosten zu senken. Einfach kostenlos anrufen, Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. 0720 1155 70

Split Klimaanlage

Splitanlage

Eine Split Klimaanlage besteht aus mindestens zwei Teilen: Einem Innen- und einem Außengerät. Das Innengerät saugt warme Luft an und leitet sie über einen Schlauch an das Außengerät, einen Kühlkompressor, weiter.

 Nachteil: Eine Split Klimaanlage erfordert einen Wanddurchbruch - Möglich ist das nur in Eigenheimen oder nach Absprache mit dem Vermieter und gegebenenfalls anderen Hausbewohnern.

Multisplit Klimaanlage

Multisplitgeräte bestehen aus einem Außengerät, dem Kühlkompressor und mehreren Innengeräten. Multisplitanlagen kühlen mehrere Räume gleichmäßig - Für das Raumklima sind sie ideal, sie sind allerdings sehr aufwendig zu installieren. Vor allem dann, wenn sie nicht gleich beim Hausbau mitgeplant werden.

Monoblock oder mobile Klimaanlage

Viele im Handel erhältliche Klimaanlagen sind sogenannte Monoblockgeräte oder mobile Klimaanlagen. Eine mobile Klimaanlage wird am offenen Fenster angebracht. Sie pumpt warme Luft aus dem Raum - über einen Schlauch, der über das geöffnete Fenster ins Freie führt.

Gleichzeitig strömt warme Luft über die offenen Fenster von außen ins Zimmer. Monoblockanlagen kämpfen daher ständig gegen die Hitze an, die ihretwegen überhaupt erst ins Zimmer strömt. Sehr effizient ist diese Methode der Kühlung also nicht. Ihr Stromverbrauch bei einer mobilen Klimaanlage ist wesentlich höher als der Stromverbrauch von einer Split Kimaanlage. Eine mobile Klimaanlage verursacht außerdem mehr Lärm als ein Splitgerät.

 Die Vorteile einer mobilen Klimaanlage liegt darin, dass sie in der Anschaffung günstig ist. Außerdem ist eine mobile Klimaanlage leicht zu installieren. Eine Steckdose reicht für die Inbetriebnahme.

Monoblockanlage oder mobile Klimaanlage ohne Abluftschlauch

Eine mobile Klimaanlage ist auch ohne Abluftschlauch erhältlich. Diese Klimaanlagen ohne Abluftschlauch verbrauchen ebenfalls viel Energie und sind - genauso wie Monoblockanlagen mit Abluftschlauch - vergleichsweise laut.

Der größte Vorteil der Monoblockanlagen ohne Schlauch ist die erhöhte Flexibilität dieser Geräte. Sie können diesen Klimaanlagentyp lediglich von einem Raum in den anderen rollen und müssen dabei keine Schläuche verlegen. Allerdings ist die Kühlfunktion nicht nur weniger effizient, sondern auch relativ gering, da durch den fehlenden Schlauch die warme Abluft nicht nach draußen geführt werden kann.

Klimaanlage Kosten - Hiermit ist zu rechnen

Je nach Anlagentyp, Hersteller, Effizienz und Lärmbelastung sind die Preise für den Kauf von Klimaanlagen sehr unterschiedlich. Wenn Sie zum Beispiel eine mobile Klimaanlage kaufen, können Sie diese selbst installieren. Das geht bei einer Split Klimaanlage nicht. Hier müssen Sie mit hohen Installationskosten rechnen, die zum Kaufpreis dazu kommen.

Damit Sie sich ungefähr einen Überblick über die Kosten verschaffen können, die die verschiedenen Klimaanlagen mit sich bringen, haben wir für Sie anbei annäherungsweise die Kostenpunkte aufgelistet.

Klimaanlage Preis und Kosten
Klimaanlagenart Kaufpreis Installationskosten
Monoblockanlage ohne Schlauch 50 - 400 Euro -
Monoblockanlage mit Schlauch 200 - 1.500 Euro -
Splitanlage 600 bis 3.000 Euro 650 bis 2.000 Euro

Der Stromverbrauch von Klimaanlagen

Wie viel Strom Ihre Klimaanlage verbraucht, hängt davon ab, welches Klimagerät Sie verwenden. Der Stromverbrauch Ihres Geräts hängt außerdem davon ab, wie groß der klimatisierte Raum ist und natürlich davon, wie oft und wie lange Sie das Gerät verwenden. Je größer der Raum, desto mehr Strom wird verwendet, um die Temperaturen zu kühlen. Das Gleiche gilt natürlich für die Nutzungszeit und Häufigkeit: Je länger und häufiger Sie eine Klimaanlage nutzen, desto höher wird ihr Verbrauch.

Wenn Sie den Stromverbrauch einer Klimaanlage selbst berechnen wollen, können Sie das machen, indem Sie zuallererst folgende Daten herausfinden:

  1. Elektrische Leistung der Klimaanlage in Watt bestimmen
  2. Bestimmen, wie oft und wie lange das Gerät benutzt wird, zum Beispiel jährlich
  3. Den aktuellen Strompreis pro kWh nachschauen

Mit diesen drei Daten können Sie dann den Stromverbrauch der Klimaanlage folgendermaßen bestimmen:
(Elektrische Leistung x Strompreis) x Benutzung

Wenn man zum Beispiel von einem jährlichen Verbrauch von 350 Stunden ausgeht und einem kWh Preis von 23,74 Cent*, kann der Verbrauch folgendermaßen aussehen:

Klimaanlage Stromverbrauch
Kostenfaktor Preis
Preis/kWh* 23,74 Cent
elektr. Leistung/ Stunde 1,8 Watt
Einsatzzeit 350 Stunden/ Jahr
jährliche Kosten* 147 Euro

*Der Strompreis pro kWh hängt von Ihrem Netzgebiet, Ihrem Energielieferanten und der Höhe Ihres Verbrauchs ab. 23,74 Cent gilt hier also nur als Richtwert. Dieser ist nämlich der Preis pro kWh für einen durchschnittlichen Haushalt in Österreich mit einem jährlichen Verbrauch von 3.500 kWh beim Landesversorger für das Bundesland Niederösterreich, laut E-Control (Stand Juni 2021).

Ihre Stromrechnung ist zu hoch? Woran das liegt und wie Sie das ändern könnten, finden Sie durch unsere Energieexperten heraus. Diese schätzen Ihre persönliche Situation ein und beraten Sie, damit Sie Strom sparen können. Einfach kostenlos anrufen, Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. 0720 1155 70

So den Stromverbrauch senken und Stromkosten sparen

Am meisten Strom und Stromkosten sparen Sie, wenn Sie ganz auf ein stromfressendes Kühlgerät verzichten. Kaufen Sie sich lieber einen Ventilator oder lüften Sie stattdessen in den kühlen Morgen- oder Nachtstunden und verdunkeln Sie tagsüber die Fenster - zum Beispiel mit Jalousien oder dicken Vorhängen.

Doch keine Sorge - auch wenn Sie nicht auf eine Klimaanlage verzichten wollen oder können, gibt es Möglichkeiten, mit denen Sie Stromkosten sparen können! Vor Ihrem Kauf gehen Sie am besten folgendermaßen vor:

Stromverbrauch und Stromkosten sparen: Vor dem Kauf

  • Sparen Sie Stromkosten, indem Sie auf ein Monoblockgerät verzichten. Kaufen Sie stattdessen eine Split Klimaanlage oder einen Ventilator - Beide sind vergleichsweise stromsparend.
  • Eine andere Möglichkeit, um Stromkosten zu sparen, ist ein Anbieterwechsel. Laut E-Control unterscheiden sich die Strompreise von Anbieter zu Anbieter um bis zu 60 %.

Auch wenn Sie bereits eine Klimaanlage im Haus haben können Sie mit dem richtigen Verhalten Ihre Klimaanlage so energieeffizient wie möglich einsetzen, um Strom und Stromkosten zu sparen.

Stromverbrauch und Stromkosten sparen: Nach dem Kauf

  • Immer alle Fenster schließen oder gegebenenfalls Fensterabdichtungen besorgen, um die frische Luft nicht direkt wieder raus zu lassen.
  • Schalten Sie Ihre Klimaanlage nicht erst dann ein, wenn die Raumtemperatur schon unangenehm warm ist. Nutzen Sie die noch kühlere Außentemperatur am Vormittag, um diese durch das Kühlen beizubehalten, damit später die Klimaanlage nicht unnötig gegen viel zu hohe Temperaturen ankämpfen muss.
  • Sehr wichtig ist es die Luftfilter regelmäßig zu reinigen, ungefähr alle zwei Wochen. Dreckige Filter verringern die Energieeffizienz Ihrer Klimaanlage deutlich und können gegebenenfalls sogar hygienische Probleme mit sich bringen.

Klimaanlage kaufen: So entscheiden Sie sich richtig

Wenn Sie jetzt also eine Klimaanlage kaufen möchten, dann wird der Preis, die Kosten und der Stromverbrauch wahrscheinlich eine große Rolle spielen. Hier aber noch einige Kriterien, die Sie vielleicht mit in Ihre Entscheidung einbeziehen sollten. All diese Faktoren hängen letztendlich von der Qualität und der Preisklasse der Klimaanlage, die Sie testen und kaufen möchten, ab.

  1. Wie Präzis ist die Gradeinstellung der Klimaanlage?
  2. Hat das Gerät hochwertige Filter, die Staub, Abgase, störende Gerüche und Pollen fernhalten?
  3. Wie laut oder leise ist die gewählte Klimaanlage?
  4. Passt sich die Leistung der Klimaanlage an den Raum an, den Sie kühlen wollen?
  5. Eventuell an die umgekehrte Möglichkeit denken: Kann man mit dem Gerät auch zu heizen?

Sie wollen mehr zu Strom und Gas erfahren? Alles zum Energiemarkt und jede Menge wissenswerte Fakten und Tipps finden Sie bei uns, unter nützliche Infos.

Aktualisiert am