Gluehbirne
Gluehbirne

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. Alternativ:

Photovoltaik: Kosten, Photovoltaik Rechner & PV Förderung

PV Anlage

Photovoltaik zählt mit zu den günstigsten Energiequellen. Oft aber können die Photovoltaik Kosten, die als Erstinvestition gemacht werden müssen, abschreckend sein. In diesem Artikel haben wir für Sie die einzelnen Photovoltaik-Kosten aufgelistet und was Sie alles brauchen und wissen müssen, bevor Sie die Entscheidung über die Anschaffung einer eigenen PV Anlage treffen.

ÖKOSTROM ANMELDEN 🍃 Unsere Energieexperten suchen für Sie den passenden Ökostromtarif und übernehmen für Sie sogar die Anmeldung unter 0720 1155 70. Der kostenlose Stromliste Service steht für Sie von Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr zur Verfügung.

Wie funktioniert Photovoltaik?

Bei Photovoltaik wird das Sonnenlicht der Sonne in einer Solarzelle aufgenommen und in elektrische Energie umgewandelt. Solarzellen sind also sozusagen der Motor der Photovoltaik. Diese nutzen den sogenannten photoelektrischen Effekt zur Energiegewinnung. Eine einzelne Solarzelle allein produziert aber nur sehr geringe Mengen an Energie. Deswegen werden Solarzellen in Modulen zusammengefasst. Aus mehreren Modulen zusammen besteht dann eine PV Anlage.

Photovoltaik Module - Bestandteile einer PV Anlage

Fotovoltaik Bestandteile

Damit genügend Strom hergestellt werden kann, werden mehrere Photovoltaik Module zusammengeführt, die eine PV Anlage bilden. Erst durch das Zusammenführen aller einzelnen Komponenten kann eine Photovoltaik als wettbewerbsfähige Stromerzeugungsanlage beschrieben werden.

Zu den Komponenten gehören auch eine Kunststoffschicht, die über die Solarmodule angebracht wird und den Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist, oder auch ein Wechselrichter, der den Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt.

Weitere Elemente einer PV Anlage bilden die Kabel und der Einspeisezähler . Ein zusätzlicher Photovoltaik-Speicher ermöglicht es, die erzeugte Energie zu speichern, damit sie unabhängig von der effektiven Sonneneinstrahlung zu jeder Tageszeit genutzt werden kann.

Die meisten PV Anlagen, die heutzutage hergestellt werden, sind bereits mit Solarstromspeichern versehen. Das wird aus dem Grund gemacht, weil dadurch die Energieversorgung gesteigert wird.

Photovoltaik kaufen: Preis Beispiel

PHOTOVOLTAIK KOSTEN: Preisbeispiel für ein Einfamilienhaus

Für ein Einfamilienhaus zum Beispiel beträgt die benötigte durchschnittliche Größe einer PV Anlage ca. 7 kWp.
Bei 7 kWp liefert eine PV Anlage jährlich um die 5.000 kWh.

Eine PV Anlage einer solchen Dimension und Umsetzung, aber ohne Stromspeicher, kostet inklusive Montage und elektrischer Installation rund 10.600 Euro Netto (ohne Mehrwertsteuer).

Was sind KWp? KWp steht für Kilowatt-Peak. Die Leistung von PV Anlagen wird in dieser Maßeinheit angegeben. Mit 1 KWp lassen sich rund 1.000 kWh Solarstrom pro Jahr erzeugen.

Photovoltaik Kosten im Überblick

Photovoltaikanlagen kosten mittlerweile nicht mehr so viel wie in den Jahren zuvor. Die PV Anlagen-Preise sind nämlich über die letzten 15 Jahre kontinuierlich gefallen, und zwar ca. um 75 %. Für private Endverbraucher heißt das, dass der Kauf einer PV Anlage eine realistische Investition sein kann

Mit welchen Kosten Sie konkret rechnen müssen, wenn Sie eine PV Anlage kaufen möchten, hängt von mehreren Faktoren ab. Sie müssen nämlich die Anlagengröße in Betracht ziehen, aber auch wie viel Strom in Ihrem Haushalt verbraucht wird, welche Dachfläche Ihnen zur Verfügung steht oder wie die PV Anlage ausgestattet sein soll.

Im Durchschnitt haben PV Anlagen eine Lebensdauer von 25 bis 30 Jahren. Obwohl die Kosten, um eine solche PV Anlage zu installieren, nicht unbedingt niedrig sind, werden diese während der Lebensdauer amortisiert.

Wie zuvor erwähnt, sind PV Anlagen Kosten von vielen Faktoren abhängig. Anbei zählen wir für Sie die üblichsten Kostenpunkte auf, damit Ihnen die potenzielle Entscheidung leichter fällt:

 Photovoltaik Kosten: Solarzellen

Es gibt drei verschiedene Arten von Solarzellen. Differenziert wird zwischen monokristalinen, polykristalinen und Dünnschichtzellen. Die wesentlichen Unterschiede zwischen diesen Solarzellenarten liegen in ihrem Reinheitsgrad, dem Wirkungsgrad und Ihren Kosten.

Photovoltaik Module verschiederner Sollarzellenarten
Solarzellenart VORTEILE NACHTEILE
Monokristalline Solarzellen
  • Höchster Wirkungsgrad (> 20 %)
  • Hohe Anschaffungskosten: 1.150–1.700 Euro pro kWp
Polykristalline Solarzellen
  • Geringerer Energieaufwand in der Produktion
  • Günstiger als monokristalline Solarzellen: 800–1.300 Euro pro kWp
  • Energieintensiv in der Herstellung
Dünnschichtzellen
  • Günstigste Produktionskosten
  • Geringer Materialverbrauch
  • Geringerer Preis: 750–1.250 Euro pro kWp
  • Niedriger Wirkungsgrad (zwischen 5 - 10 %)
  • Hoher Flächenverbrauch

 Photovoltaik Kosten: Montage

Eine PV Anlage kann auf verschiedene Art und Weisen auf Ihrem Dach befestigt werden. Entweder kann Sie als Indach-Montage an Stelle der Ziegel direkt in Ihrem Dach eingefasst werden oder die Solarmodule werden als Aufdach-Konstruktion auf Aluminiumschienen gelegt, die wiederum auf Ihrem Dach befestigt werden.

Bei einer Indach-Konstruktion sparen Sie weitere Kosten für Dachziegel und zusätzlich werden die Verkabelung und die Elektroanschlüsse der Solarmodule gegen Nässe und Wind geschützt. Auf der anderen Seite können Sie mit einer Aufdach-Montage über Ständer den optimalen Neigungswinkel von 30 bis 35 Grad zur Sonne ausnutzen, ohne dass Sie weitere Umbauten auf Ihrem Dach vornehmen müssen.

Sie können durschnittlich mit Montagekosten von ca. 1.500 Euro rechnen.

 Photovoltaik Kosten: Verkabelung

Oft scheint es so, als wäre die Verkabelung eine der weniger wichtigen Komponenten bei der Montage von PV Anlagen. Das stimmt so aber nicht. Bei der Verkabelung von PV Anlage, obwohl dieser Aspekt vergleichsweise zu anderen Kostenpunkten günstig ist, sollten Sie lieber zu Beginn in teurere Kabel investieren. So können Sie die Beschädigung der Kabel vielleicht vermeiden und müssen im Nachhinein nicht mit Wartungsproblemen kämpfen.

Je nachdem für welche Kabel Sie sich letztendlich entscheiden, können Sie mit Kosten von 1 bis 5 Euro pro Meter rechnen.

 Photovoltaik Kosten: Solarstromspeicher

Auch die Kosten der Solarstromspeicher von PV Anlagen sind von mehreren Faktoren abhängig. Unter anderem muss man hier für höhere Speicherkapazitäten auch mehr zahlen.

Grundsätzlich müssen Sie für einen Lithium-Solarstromspeicher in einem Einfamilienhaus zwischen 1.000 - 2.000 €/kWh Speicher-Nennkapazität rechnen. Somit belaufen sich die Kosten einer PV Anlage inklusive eines Stromspeichers für ein Einfamilienhaus auf etwa 14.000 bis 16.000 €.

 Photovoltaik Kosten: Wechselrichter

Für die Umwandlung vom erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom brauchen Sie für Ihre PV Anlage einen Wechselrichter. Auch hier hängt der Preis von der Leistung der PV Anlage ab. Wechselrichter machen ca. 15 % der Gesamtkosten einer PV Anlage aus. Zwischen 700 und 2.500 Euro kann ein Wechselrichter ca. kosten.

Photovoltaik Rechner

Über einen Photovoltaik Rechner können Sie die Wirtschaftlichkeit der geplanten PV Anlage einschätzen. In der Kalkulation inbegriffen ist die verfügbare Nutzungsfläche sowie die Ausrichtung und der Neigungswinkel der PV Anlage. Alle drei Faktoren sind ausschlaggebend für den Ertrag der Photovoltaik Anlage.

Eine Abweichung vom idealen Winkel bedeutet beispielsweise Ertragsminderungen, genauso wie eine Installation weiter im Norden als im Süden, wo die Globalstrahlung höher ist. Folgende Angaben sind für die erfolgreiche Nutzung des Photovoltaik Rechners notwendig:

  • Größe der Dachfläche
  • Ausrichtung des Dachs
  • Neigungswinkel des Dachs
  • Geografische Lage (Postleitzahl)

Bevor Sie einen Photovoltaik Rechner nutzen, sollten Sie sich aber über Ihren Energieverbrauch Gedanken machen. Je nachdem, wie hoch Ihr Strombedarf ist, werden Sie nämlich eine andere PV Anlage benötigen. Eine einfache Art und Weise, um dies zu tun, ist mit einem Verbrauchsrechner. Anbei stellen wir Ihnen den Stromverbrauchsrechner von Stromliste zur Verfügung:

Verbrauchsrechner

Einen solchen Photovoltaik Rechner können Sie außerdem relativ einfach im Internet finden und kostenlos verwenden. Zum Beispiel steht Ihnen der Photovolthaik Rechner der Federal Association Photovoltaic Austria zur Verfügung.

Photovoltaik Förderung in Österreich

Der Kauf und die Installation von PV Anlagen wird in Österreich bundesweit und auch Bundesland spezifisch gefördert. Durch die Förderung von PV Anlagen möchte man mit den Energiefonds attraktive Anreize für die umwelt- und klimafreundliche Stromversorgung schaffen.

Mit der angebotenen Photovoltaik Förderung Auswahl können Sie, je nach Projekt, einen Teil Ihrer Investition finanzieren. Meistens können diese Photovoltaik Förderungen zwischen 7 % und 14 % der Kosten abdecken. Dazu gibt es mehrere Arten von Photovoltaik Förderungen, die von verschiedenen, meistens öffentlichen, Entitäten angeboten werden.

In Österreich wird nach mehreren Kriterien Photovoltaik Förderung angeboten:

  • Einerseits werden einige Photovoltaik Förderungen nur für juristische Personen, also Gewerbe, angeboten.
  • Welche Photovoltaik Förderung in Anspruch genommen wird, kommt auch auf die Leistung der Photovoltaikanlage an.
  • Eine Photovoltaik Förderung kann entweder für ganz Österreich angeboten werden oder nur landesspezifisch.

Die Voraussetzungen sind zusätzlich auf die spezifischen PV Förderungen bezogen. Das heißt, je nach Projekt, kann man eine Förderung beantragen.

Photovoltaik Förderung der Klimafonds

Es werden über die Klimafonds mehrere Photovoltaik Förderungen angeboten, die sich auf PV Anlagen verschiedener Leistungen beziehen:

  • Klimafonds Investitionsförderung für PV Anlagen (bis 50 KWp): Hier handelt es sich um eine Förderung spezifisch für freistehende PV Anlagen und Aufdachanlagen, wobei der Investitionszuschuss nur für die ersten 50 kWP der PV Anlage zu haben ist.
  • Klimafonds Investitionsförderung Innovative Photovoltaik (10 kW bis 5 MW): Diese Förderung Investiert in besonders innovative PV Anlagen und wird von einer Fachjury für verschieden Projekte genehmigt.

Photovoltaik Förderung der OeMAG Abwicklungsstelle für Ökonom:

Die OeMAG bietet auch verschiedene Förderungen, die sich für verschiedene Projekte eignen:

  • OEMAG Investitionsförderung für PV Anlagen (bis 500 KWp) und Stromspeicher (bis 50 kWh): Diese Förderung finanziert sowohl die Errichtung der PV-Anlage sowie die Errichtung eines Stromspeichers für PV Anlagen mit einer Leistung bis zu 50 kWh.
  • OEMAG Tarifförderung für PV Anlagen (Ab 5 kW Bis 200 kW): Diese Ökostromtarifförderung bezieht sich auf PV Anlagen, die größer als 5 kWp sind, bis zu einer maximalen Größe von 200 kWp. Für den in das Stromnetz eingespeisten Strom wird ein Fördertarif gewehrt.

Sie sind sich noch unsicher? Lassen Sie sich von unseren Energieexperten beraten. Rufen Sie einfach kostenlos an, um die passende Lösung für Ihre Situation zu finden. Mo. 08.00-19.00 und Di.-Fr. 08.00-18.00 Uhr. 0720 1155 70

Weitere wissenswerte Fakten zu Photovoltaik und generell zu Strom und Gas in Österreich finden Sie in unserer Rubrik zu nützlichen Infos

Aktualisiert am