Billig, billiger, Stromanbieter: Beachten Sie diese Tipps

Unter 0720 1155 70 einen billigen Stromanbieter finden.
Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 19 Uhr, zum Ortstarif.

billiger stromanbieter sparen

Billig, billiger Stromanbieter: Hier gibt es Tipps. Sind die billigsten Stromversorger kundenfreundlich? Soll ich einen Stromtarif mit oder ohne Neukundenrabatt wählen? Und zahlt sich ein Stromwechsel überhaupt aus? Wie viel kann ich sparen? Hier nachlesen. Plus: Tipps zu Stromanbieter - Wechseln, Strompreisvergleich und Stromkostenrechner.


Billiger Stromanbieter: Wie finden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen billigen Stromanbieter zu finden:

  1. Strompreisrechner: Die meisten Strompreisrechner funktionieren einfach und schnell. Sie geben Ihren Wohnort und Ihren Stromverbrauch an - Der Stromkostenrechner berechnet im Anschluss, welche Stromtarife für Sie günstig sind, und welche eher weniger. Der Nachteil: Es bleiben Fragen offen. Ist der billigste Stromanbieter kundenfreundlich, wie schneidet er im Test ab? Wie funktioniert der Wechsel? Für solche Fragen steht Ihnen persönliche Beratung zur Verfügung.
  2. Persönliche Beratung: Persönliche Beratung bietet den Vorteil, dass Sie Fragen stellen können - zu Ihrem Sparpotenzial, zur Kündigungsfrist, oder zur Mindestvertragslaufzeit. Unter 0720 1155 70 können Sie sich beraten lassen, Strompreise vergleichen und zu einem billigen Stromanbieter wechseln. Das Service ist für Sie kostenlos und zum Ortstarif erreichbar (Montag bis Freitag, 8 bis 19 Uhr).

Billig, billiger, Stromanbieter: Beachten Sie diese Tipps

Ihr Stromverbrauch spielt bei der Auswahl Ihres Stromlieferanten eine große Rolle. Der Grund: Manche Tarife sind nach Verbrauch gestaffelt. Das heißt: Je nach kWh-Verbrauch fallen Sie in eine andere Preisklasse. Ein Tarif, der für jemanden mit einem Stromverbrauch von 2.000 kWh pro Jahr der billigste ist, muss nicht gleichzeitig auch für jemanden mit 4.000 kWh Verbrauch am billigsten sein.

Tipp: Berechnen Sie Ihren Stromverbrauch mit unserem Stromverbrauchsrechner!

Auf viele Stromtarife erhalten Sie im ersten Jahr einen Neukundenrabatt. Der Rabatt kann sehr großzügig sein - Boni in der Höhe von 90% sind keine Seltenheit. Achten Sie bei Tarifen mit Neukundenrabatt immer auch auf den regulären kWh-Preis, nicht nur auf den besonders günstigen im ersten Vertragsjahr. Eventuell ist Ihr Stromtarif nur im ersten Jahr sehr billig, danach aber vergleichsweise teuer.

telefonieren

Noch mehr Tipps gibt`s kostenlos unter 0720 1155 70

Ein weiterer wichtiger Entscheidungsfaktor ist die Bindefrist: Erkundigen Sie sich im Vorhinein, wie lange Sie an Ihren neuen Stromanbieter gebunden sind. Wenn ein Neukundenrabatt nur im ersten Jahr gilt, Sie aber zwei Jahre gebunden sind, zahlen Sie im zweiten Jahr mehr, ohne kündigen zu können.

Achten Sie nicht nur auf den Strompreis, sondern auch auf das Kundenservice eines Stromlieferanten. Manche Stromanbieter halten ihre Preise günstig, indem sie im Service einsparen. Das kann bedeuten, dass Sie bei Fragen und Beschwerden keinen persönlichen Ansprechpartner haben, sondern nur einen Live-Chat oder eine kostenpflichtige Beschwerdehotline.

Stromtarife: Aus diesem Angebot wählen Sie

Klassische Stromtarife bestehen aus einem Verbrauchspreis in Cent pro kWh und aus einem Grundpreis in € pro Monat. Ausgehend davon, dass Sie nicht besonders wenig Strom verbrauchen, fällt der Verbrauchspreis mehr ins Gewicht als der Grundpreis.

Klassische Stromtarife gibt es mit oder ohne Preisgarantie: Manche Energieanbieter garantieren Ihnen, den Strompreis bis zu einem gewissen Zeitpunkt nicht zu verändern, andere garantieren Ihnen das nicht.

Im Gegensatz zu klassischen Tarifen gibt es indexgebundene Stromtarife. Auch sie bestehen aus einem Verbrauchspreis in Cent pro kWh und aus einer Grundpauschale. Der Unterschied: Der kWh-Preis ist flexibel - Er passt sich regelmäßig (meist einmal monatlich) an die Strompreisentwicklung an der Börse an. Derzeit sind indexgebundene Tarife häufig günstiger als klassische Tarife, das muss aber nicht so bleiben.

stromvertrag

Vor dem Unterschreiben: Beraten lassen unter 0720 1155 70

Neben klassischen und indexgebundenen Stromtarifen gibt es spezielle Sondertarife für Wärmepumpenstrom und Nachtstrom. Wenn Sie einen solchen Stromtarif bestellen, bezahlen Sie für Wärmepumpenstrom und Nachtstrom weniger als für den übrigen Stromverbrauch im Haushalt. Ein Wärme- oder Nachtstromtarif zahlt sich nicht zwingend aus: Es gibt klassische Stromtarife, die billiger sind als die speziellen Wärmepumpen- und Nachtstromtarife anderer Anbieter.

oekostrom

Stromtarife unterscheiden sich auch in ihrem Strommix. Manche Stromtarife setzen sich aus 100% Ökostrom zusammen, in anderen versteckt sich Strom aus Kohle oder Kernenergie. Die meisten Ökostromtarife in Österreich bestehen aus 100% Wasserkraft. Einige wenige Tarife sind mit dem Österreichischen Umweltzeichen UZ46 ausgezeichnet worden. Ihr Merkmal: ein besonders hoher Anteil an Wind- und Sonnenenergie. Hier finden Sie eine Liste der österreichischen Stromanbieter - inkl. Ökostromcheck: Stromanbieter in Österreich

Ein anderes Thema sind Photovoltaik-Einspeisetarife für Betreiber einer PV-Anlage. Dazu finden Sie hier Informationen: Einspeisetarife für Photovoltaik-Kunden in Österreich

Tipps zur Stromrechnung: So sparen Sie

Ihre Stromrechnung besteht aus drei verschiedenen Teilen: dem reinen Energiepreis, den Netzgebühren und Steuern und Abgaben. Alle Bestandteile machen in etwa ein Drittel Ihrer Rechnung aus.

 

Der Energiepreis unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter um bis zu 60%!

Der Energiepreis (bestehend aus Grundpauschale und kWh-Preis) unterscheidet sich von Stromanbieter zu Stromanbieter um bis zu 60%. Wenn Sie einen günstigen Energieanbieter wählen, können Sie mehrere hundert Euro pro Jahr sparen. Die Netzgebühren können Sie nicht so stark beeinflussen. Netzgebühren gehen an Ihren Netzbetreiber, nicht an Ihren Stromanbieter. Sie zahlen Sie für die Nutzung des Stromnetzes. Manche Bestandteile der Netzgebühren sind von Ihrem Stromverbrauch abhängig. Wenn Sie Strom sparen, sparen Sie auch Netzgebühren.

In der Tabelle unten sehen Sie günstige Stromtarife von MONTANA, Verbund und aWATTar im Vergleich mit dem Standard - Strompreis regionaler Standardanbieter wie der KELAG in Kärnten, der EVN in Niederösterreich oder der Energie AG in Oberösterreich.

Tarife im Vergleich
Anbieter und Stromtarif Arbeitspreis Cent/kWh (netto) Gundgebühr €/Jahr (netto) Kontakt

Strom Smart12
    0720 116621

Strom Privat
 
- 4 Monate Gratis-Strom*
 
- 4 Monate Gratis-Strom*
0720 116016

Öko Pur+
    Kontakt zur Kelag

Optima Basis
    Kontakt Energie Burgenland

Optima
    Kontakt zu Wien Energie

Privatstrom PLUS
    Kontakt zur Energie AG

steirerKOMFORT
    Kontakt zur Energie Steiermark

Privat OK
    Kontakt zur Salzburg AG

Fairplus Privat
    Kontakt zur TIWAG

Alle Preise exklusive 20% Umsatzsteuer, weitere Steuern und Abgaben, Netzentgelte nicht enthalten. Übertragungsfehler vorbehalten. *4 Monate Gratis-Strom entsprechen einem Rabatt von -34% auf Arbeitspreis und Grundgebühr.

Strompreise unterscheiden sich in Österreich stark von Anbieter zu Anbieter. Rufen Sie unter
0720 1155 70 an, um Strompreise zu vergleichen und den Stromanbieter zu wechseln (Montag bis Freitag, 8 bis 19 Uhr, zum Ortstarif).

Strompreisvergleich: So viel können Sie sparen

Ihr Einsparpotenzial hängt von Ihrem Wohnort und von Ihrem jetzigen Energieanbieter ab. Wenn Sie KundIn des Standardanbieters Ihrer Region sind, durchschnittlich viel Strom verbrauchen und zum derzeit billigsten Stromanbieter wechseln, sparen Sie jährlich zwischen 205€ in Salzburg und 335€ in Oberösterreich (Quelle E-Control, Stand 17.1.2018).

Stromanbieter wechseln: So geht`s

  • Rufen Sie unter 0720 1155 70 an, um Strompreise zu vergleichen und Ihren Stromanbieter zu wechseln.
  • Das Gespräch dauert in der Regel fünf bis zehn Minuten. Im Anschluss daran erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Klicken Sie auf den Link, um den Stromwechsel zu bestätigen.
  • Fertig! Den Rest erledigt Ihr neuer Stromanbieter. Er informiert Ihren Netzbetreiber über den Wechsel und kümmert sich - unter Einhaltung einer eventuellen Kündigungsfrist - außerdem um die Kündigung bei Ihrem alten Stromversorger. Davon bekommen Sie nichts mit - Sie haben durchgehend Strom.

Im Idealfall halten Sie für das Gespräch Ihre persönlichen Daten bereit. Dazu zählen neben Name, Geburtsdatum und Adresse Ihre Zählernummer, Ihr Zählerstand und Ihre Zählpunktbezeichnung. Die 6-stellige Zählernummer finden Sie - genauso wie Ihren Zählerstand - auf Ihrem Stromzähler. Die Zählpunktbezeichnung hat 33 Stellen und beginnt mit AT00. Sie steht auf Ihrer Jahresabrechnung für Strom.

Mehr dazu: Gasanbieter und Stromanbieter wechseln - Vermeiden Sie Fehler

Stromwechsel: Welche Erfahrungen haben andere gemacht?

Die häufigste Rückmeldung zum Stromanbieterwechsel: ein unkomplizierter Ablauf und günstigere Preise im Nachhinein. Zu einem Problem kann es dann kommen, wenn Sie bei Ihrem alten Anbieter in Zahlungsverzug sind - Dann verlangt Ihr neuer Energieanbieter unter Umständen eine Kaution oder lehnt Sie als KundIn ab. Rufen Sie in einem solchen Fall unter 0720 1155 70 an - Die Stromliste-BeraterInnen finden schnellstmöglich eine Lösung für Sie.

Mehr erfahren

Liebe User,
Ihr Feedback ist uns wichtig. Obwohl der Inhalt dieser Seite nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und dargestellt worden ist, nimmt stromliste.at keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Unser Team besteht aus Menschen und es kann immer zu kleinen Ausrutschern kommen. Feedback ist erwünscht! Bitte richten Sie jegliche Anmerkungen und Ergänzungen via E-Mail an content@selectra.at. Vielen Dank für Ihren Beitrag.